Frauen

Nächster Rückschlag: Bresonik sagt ab!

Vierter Ausfall für die Endrunde in Schweden

Nächster Rückschlag: Bresonik sagt ab!

Muss sich die EM von zu Hause aus anschauen: Linda Bresonik.

Muss sich die EM von zu Hause aus anschauen: Linda Bresonik. imago

"Das ist für uns ein weiterer herber Schlag. Mit Linda müssen wir auf eine erfahrene Spielerin verzichten, die uns bei der EM sehr fehlen wird", zeigte sich Neid am zweiten Tag des zweiten EM-Lehrgangs in Essen von der Nachricht erschüttert. Trotz des Ausfalls verzichtet die Bundestrainerin zwei Tage vor dem ersten EM-Test am Samstag (15.30 Uhr) gegen Schottland auf eine Nachnominierung für die 29-Jährige, die beim französischen Top-Klub Paris St. Germain unter Vertrag steht.

"Es macht keinen Sinn, so weiterzumachen", sagte die 84-malige Nationalspielerin Bresonik, die bereits beim ersten Lehrgang in Kaiserau nur ein reduziertes Training absolviert hatte. Nach Verena Faißt (Pfeiffersches Drüsenfieber), Viola Odebrecht (Knie-OP) und Alexandra Popp (Sprunggelenk) ist Bresonik bereits die vierte Spielerin, die ihre Teilnahme an der Endrunde in Schweden aus krankheits- und verletzungsbedingten Gründen absagen musste.

Derzeit befinden sich noch 27 Spielerinnen im erweiterten EM-Kader. Neid will ihr endgültiges 23-köpfiges Aufgebot nach den beiden Länderspielen gegen Schottland und gegen Kanada (Mittwoch, 18 Uhr) bekannt geben.