Football

Carson Wentz wechselt zu den Washington Commanders

Spielmacher verlässt die Colts nach nur einem Jahr

Nächster Quarterback-Trade: Wentz wechselt nach Washington

Soll die Washington Commanders anführen: Carson Wentz.

Soll die Washington Commanders anführen: Carson Wentz. imago images/ZUMA Wire

Wie die NFL-Insider Ian Rapoport und Adam Schefter übereinstimmend berichten, wechselt Wentz von den Indianapolis Colts zu den Washington Commanders. Demnach "zahlt" das Hauptstadtteam einen Zweitrunden-Pick und zwei Drittrunden-Picks, von denen einer abhängig von Wentz' Spielzeit nachträglich zum Zweitrunden-Pick werden kann.

Im Gegenzug wechselt Wentz zu den Commanders, außerdem erhält Washington einen Zweitrunden- und einen Siebtrunden-Pick zurück.

Damit kehrt Wentz in die NFC East zurück, wo er bei den Philadelphia Eagles die ersten fünf Jahre seine Karriere verbrachte. Mit Philly wurde er zudem 2018 Super-Bowl-Sieger, das Finale hatte er allerdings selbst aufgrund eines Kreuzbandrisses verpasst. Nach der Verletzung konnte Wentz nie an seine zuvor gezeigten Leistungen anknüpfen, 2021 wurde er für zwei Draft-Picks nach Indianapolis abgegeben. Auch hier wusste der Spielmacher nicht zu überzeugen, verpasste die Play-offs am letzten Spieltag - und so gaben die Colts ihn schon wieder ab.

#44: Saisonrückblick mit den „Icing-Honors“
05. Februar 202301:17:16 Stunden

#44: Saisonrückblick mit den „Icing-Honors“

Awards, Awards, Awards! Vor dem Super Bowl, der Krönung der Saison, verleiht die Liga im Lauf der kommenden Woche ihre „NFL Honors“. Michael, Jan und Detti geben vorab ihre Prognosen ab: Wer wird MVP, wer gewinnt die Rookie-Preise, wer wird Coach des Jahres? Darüber hinaus gibt es die feierliche Premiere der „Icing-Honors“! Die drei Jungs stellen euch die spektakulären Award-Gewinner vor, die in einer internen Abstimmung der Redaktion ermittelt wurden. Macht euch auf etwas gefasst! Die nächste Folge „Icing the kicker” mit den wichtigsten Matchups im Super Bowl gibt es am kommenden Donnerstag. Foto Credit: IMAGO / ZUMA Wire

weitere Podcasts

Für Washington endet damit zumindest vorläufig die Suche nach einem Quarterback - einer Position, auf der das Franchise seit dem Abgang von Kirk Cousins verzweifelt nach Kontinuität sucht. In der abgelaufenen Saison sollte Ryan Fitzpatrick das Team anführen, der Routinier verletzte sich allerdings bereits im ersten Saisonspiel und fiel für die komplette Spielzeit aus.

Die Colts hingegen stehen nun ihrerseits ohne Starting Quarterback da. Berichten zufolge soll Indianapolis an 49ers-Spielmacher Jimmy Garoppolo interessiert sein.

mib