Int. Fußball

Nächste Operation: Ansu Fati vom FC Barcelona vor EM-Aus

Dritter Eingriff beim Barcelona-Youngster steht bevor

Nächste Operation: Ansu Fati vor EM-Aus

Barcelonas Sorgenkind: Ansu Fati.

Barcelonas Sorgenkind: Ansu Fati. imago images

Wegen eines Meniskuseinrisses im November musste Fati bereits zwei Eingriffe über sich ergehen lassen, laut "Mundo Deportivo" folgt am kommenden Donnerstag der dritte. Eine konservative Behandlung brachte nicht den gewünschten Erfolg, der 18-Jährige leidet nach wie vor unter Schmerzen. Der Arzt der portugiesischen Nationalmannschaft, ein Spezialist für Meniskusverletzungen, soll die Operation durchführen. Womöglich wird der Meniskus entweder teilweise oder ganz entfernt, was Langzeitauswirkungen zur Folge hätte.

Ende März hatte Trainer Ronald Koeman noch gesagt: "Er arbeitet gut im Fitnessraum. In ein paar Wochen wird er draußen trainieren." Vielmehr ist nun auch das EM-Aus für Fati quasi besiegelt. Spaniens Auftaktspiel steigt am 14. Juni gegen Schweden, weitere Gegner in der Gruppe E sind Polen und die Slowakei.

Fati war mit fünf Treffern in zehn Ligaspielen sowie einem Tor und drei Vorlagen in drei Champions-League-Spielen fulminant in die Saison gestartet. Am 3. September 2020 debütierte er beim 1:1 gegen Deutschland für die spanische Nationalmannschaft. Nur drei Tage später traf er beim 4:0 gegen die Ukraine und wurde mit 17 Jahren und 311 Tagen Spaniens jüngster Torschütze aller Zeiten.

las