Int. Fußball

Nachfolger? Ronaldo hat Dembelé auf dem Zettel

Europas Fußballer des Jahres äußert sich nach der Wahl

Nachfolger? Ronaldo hat Dembelé auf dem Zettel

Cristiano Ronaldo nimmt die Gewinnerin bei den Frauen, Lieke Martens, in den Arm.

Cristiano Ronaldo nimmt die Gewinnerin bei den Frauen, Lieke Martens, in den Arm. Getty Images

Gut gelaunt präsentierte sich Cristiano Ronaldo in der kleinen Presserunde nach der Wahl, die gemeinsam von der UEFA und ESM unter Federführung des kicker durchgeführt wurde. CR7 nahm sich sogar Lieke Martens an, die Fußballerin Europas wirkte angesichts der Atmosphäre im Grimaldi-Forum doch verschüchtert. Anschließend stellte er sich den Fragen der Journalisten:

Frage: Ist es Ihrer Meinung nach Mannschaftskameraden wie Luka Modric oder Sergio Ramos gegenüber unfair, dass immer die Torjäger die großen Preise gewinnen?

Spielersteckbrief Cristiano Ronaldo
Cristiano Ronaldo

Dos Santos Aveiro Cristiano Ronaldo

Real Madrid - Vereinsdaten
Real Madrid

Gründungsdatum

06.03.1902

Vereinsfarben

Weiß-Blau

Cristiano Ronaldo: Unfair ist wohl nicht das treffende Wort. Ich verstehe was Sie meinen, aber ich frage Sie, wenn Sie ins Stadion gehen, was möchten Sie sehen? Tore! Offensivspieler unterhalten die Fans, manchmal gewinnen die Verteidiger. Torschützen machen das Publikum glücklich.

Frage: Sie haben 2008 im Dress von Manchester United zum ersten Mal die Trophäe gewonnen. Wie hat sich der Fußball seitdem verändert?

Cristiano Ronaldo: Auf dem Platz, zum Beispiel was den Speed betrifft, hat sich nicht viel verändert. Aber außerhalb passieren doch einige verrückte Dinge.

Frage: Die Weltmeisterschaft ist der einzige Titel, den Sie noch nicht gewonnen haben? Ist dieser Titel in der kommenden Saison der wichtigste für Sie?

Torschützen machen das Publikum glücklich.

Cristiano Ronaldo

Cristiano Ronaldo: Vor zwei Jahren haben wir über Spanien und Deutschland gesprochen. Jetzt ist Portugal Europameister, aber wir müssen mit beiden Beinen auf dem Boden und bescheiden bleiben. Es muss Schritt für Schritt gehen. Wir sind noch nicht qualifiziert, ich bin so stolz auf den ersten EM-Titel in Portugals Geschichte. Jetzt müssen wir uns erst einmal für die WM qualifizieren und dann können wir weiterschauen.

Frage: Welche Mannschaften werden es Real Madrid in der kommenden Champions-League-Saison am schwierigsten machen, den dritten Titel in Serie zu holen?

Cristiano Ronaldo: Es sind jedes Jahr die gleichen Mannschaften. Real, Barça, die Bayern, Paris, Juve. Ich erwarte in diesem Jahr keine Überraschung. Vier dieser Teams werden im Halbfinale stehen.

Nachfolger? "Asensio, Mbappé, Neymar, Dembelé, Hazard, Rashford..."

Frage: Die letzten Jahre machten Sie und Messi die großen Auszeichnungen unter sich aus. Wen sehen Sie als aktuellen Nachfolger?

Cristiano Ronaldo: Das ist eine sehr gute Frage. Ich sehe einige mit großem Potenzial: Asensio, Mbappé, Neymar, Dembelé, Hazard, Rashford... und noch einige andere. In der folgenden Generation gibt es mindestens zehn Spieler mit sehr, sehr großem Potenzial.

aufgezeichnet von Jörg Jakob

Europas Fußballer des Jahres: Wer wo landete