Regionalliga

Chemnitzer FC - Nach 441 Tagen: Ioannis Karsanidis feiert Comeback

Mittelfeldspieler kommt im Chemnitzer Pokalspiel zum Zug

Nach 441 Tagen: CFC-Sechser Karsanidis feiert Comeback

Ioannis Karsanidis

Wieder an Bord: Ioannis Karsanidis vom Chemnitzer FC. imago images

Am 25. Mai 2019 hatte Karsanidis (27) zuletzt für den CFC in einem Pflichtspiel mitgewirkt. Beim damaligen 2:0-Finalsieg im Sachsenpokal über den FSV Zwickau stand der Mittelfeldmann 88 Minuten lang auf dem Platz und trug somit zum zehnten Landespokalerfolg der Himmelblauen bei. Nur wenige Wochen später begann dann die schmerzvollste Zeit in der Laufbahn des Gastwirtssohnes aus dem Fränkischen.

Im Vorbereitungsspiel gegen den türkischen Erstligisten Alanyaspor zog sich Karsanidis eine schwere Knieverletzung zu. Die Diagnose damals: Riss des Kreuzbandes sowie des Außenmeniskus im rechten Knie.

Es dauerte bis zum 8. August, ehe Karsanidis für den CFC wieder auflaufen durfte. Gegen International Leizpig stand der frühere Würzburger im Landespokal-Halbfinale wieder auf dem Rasen. Der neue Cheftrainer Daniel Berlinski wechselte den Deutsch-Griechen in der 76. Minute für Christian Bickel ein. "Es lief besser als gedacht. Auch ich hatte, wie die gesamte Mannschaft, nur eine sehr kurze Vorbereitungszeit. Aber es war wichtig, wieder Teil der Mannschaft zu sein und die Abläufe am Spieltag zu absolvieren", wird Karsanidis nach seinem Kurzeinsatz auf der Website des Drittliga-Absteigers zitiert.

"Noch nicht komplett flüssig"

Zu einem Startelfeinsatz war er noch nicht bereit. "Karsa hat die letzten drei Wochen hart an sich gearbeitet. Man merkt, dass es von Tag zu Tag besser und flüssiger wird. Allerdings wird er noch eine gewisse Zeit benötigen", kündigte Berlinski weitere Teilzeit-Schichten an, um "ein unnötiges Risiko" zu vermeiden. Immerhin, so der Sechser mit Erfahrung in der Zweiten (fünf Einsätze) und Dritten Liga (33): "Ich fühle mich körperlich sehr gut." Auch wenn so mancher Bewegungsablauf auf dem Platz sich noch nicht "komplett flüssig" angefühlt habe. Mit Karsanidis in der Startformation am kommenden Samstag beim Saisonauftakt in die Regionalliga Nordost zu Hause gegen Viktoria Berlin ist also nicht unbedingt zu rechnen, mit weiteren Minuten als Joker hingegen schon.

aho

Landespokal Sachsen - Highlights

Hitzeschlacht: Chemnitzer FC feiert Final-Einzug

alle Videos in der Übersicht