NBA

Nach starkem Wagner-Auftritt: Fox trifft Orlando ins Mark

Neuer Rekord für Boston - Bucks eilen von Sieg zu Sieg

Nach starkem Wagner-Auftritt: Fox trifft Orlando ins Mark

Franz Wagner machte ein sehr starkes Spiel.

Franz Wagner machte ein sehr starkes Spiel. NBAE via Getty Images

Die Orlando Magic um den Nationalspieler Franz Wagner haben in der NBA eine weitere bittere Niederlage kassiert. Die Magic unterlagen am Samstag (Ortszeit) den Sacramento Kings nach Verlängerung mit 123:126 (106:106, 65:47). De'Aaron Fox sorgte in dieser Partie für das Highlight. Der Mann, der an diesem Abend insgesamt 37 Punkte machte, traf einen ganz weiten Dreier mit der Sirene und sorgte für großen Jubel bei seinem Team.

Die Magic, die am Samstag eine Führung von 20 Punkten verspielten, stehen nun nach zehn Spielen mit nur zwei Siegen da. An Wagner lag es an dem Abend aber sicher nicht, denn er verbuchte mit 31 Punkten und sechs Assists zwei Saisonbestwerte und glänzte vor allem in der Verlängerung mit einer makellosen Wurfquote und zehn Punkten, verfehlte zuvor aber zum Ende der regulären Spielzeit den Dreier zum möglichen Sieg. 

Neuer Rekord für die Celtics - Bucks weiter ungeschlagen

Die New York Knicks mit Isaiah Hartenstein in der Startformation unterlagen derweil bei den Boston Celtics mit 118:133. Der Deutsche kam auf zehn Punkte und starke 14 Rebounds. Die Celtics stellten mit 27 verwandelten Drei-Punkte-Würfen einen Vereinsrekord auf. Wie immer konnten sich die Kelten auf ihr Star-Duo Jaylen Brown (30 Punkte, Topscorer) und Jayson Tatum (26 Zähler) verlassen. 

Als einziges NBA-Team bleiben die Milwaukee Bucks in dieser Saison noch ungeschlagen. Auch ohne ihren Superstar Giannis Antetokounmpo, der wegen Knieproblemen geschont wurde, gewannen die Bucks gegen die Oklahoma City Thunder mit 108:94. In Abwesenheit des Griechen übernahm unter anderem Brook Lopez, der 25 Punkte machte. 

mst, dpa

LeBron nähert sich 40.000, Nowitzki in Top 10: Die besten Punktesammler der NBA-Geschichte