Int. Fußball

Nach Stadion-Tragödie: Polizeichef entlassen, etliche Suspendierungen

Doll bietet Spielern psychologische Unterstützung an

Nach Stadion-Tragödie: Polizeichef entlassen, etliche Suspendierungen

Polizeibeamte und Fans auf dem Rasen des Kanjuruhan-Stadions in Malang

Polizeibeamte und Fans auf dem Rasen des Kanjuruhan-Stadions in Malang AFP via Getty Images

Mindestens 125 Menschen kamen bei der Massenpanik im Kanjuruhan-Stadion in Malang zu Tode. Wie der nationale Polizeisprecher Dedi Prasetyo am Montag auf einer Pressekonferenz mitteilte, ist der Polizeichef der Stadt Malang, Ferli Hidayat, von seinem Amt entbunden worden.

Zudem seien neun Beamte suspendiert worden, sagte Prasetyo. Gegen mindestens 28 weitere Polizisten werde wegen mutmaßlicher Verstöße gegen die Berufsethik ermittelt. "Wir arbeiten schnell, aber mit Bedacht", sagte Prasetyo. Die Ankündigung erfolgte, nachdem die Regierung in Jakarta am Montag eine Sondersitzung mit hohen Sicherheitsbeamten einberufen und dann die Einsetzung eines unabhängigen Expertenteams zur Klärung der Hintergründe angeordnet hatte.

Doll will seinen Spielern psychologische Hilfe anbieten.

Unterdessen will Thomas Doll seinen Spielern psychologische Unterstützung anbieten. Der deutsche Trainer coacht augenblicklich den Erstligisten Persija Jakarta. "Wir werden am Dienstag erstmals wieder trainieren und dabei bei den Spielern nachfragen, ob ein Psychologe gewünscht sei", wird der frühere Bundesligacoach in der "Bild" zitiert.

"Ich bin unsagbar traurig über die Vorfälle. Ich habe schon die ersten Gespräche mit meinen Spielern dahingehend geführt. Sie alle sind verständlicherweise sehr betroffen. Das hat nichts mehr mit Fußball zu tun. Das alles macht schon sehr, sehr nachdenklich", sagte der frühere Nationalspieler.

Bei Persija Jakarta spielt auch der ehemalige Bundesliga-Profi Hanno Behrens (u.a. in Darmstadt, Nürnberg und Rostock). 

jer