Regionalliga

Nach Roter Karte: Sperre für Radlinger

Keeper von Hannover 96 II muss zwei Mal zuschauen

Nach Roter Karte: Sperre für Radlinger

Muss die nächsten beiden Meisterschaftsspiele von der Tribüne aus verfolgen: Hannovers Samuel Radlinger.

Muss die nächsten beiden Meisterschaftsspiele von der Tribüne aus verfolgen: Hannovers Samuel Radlinger. imago

Der Keeper aus Hannovers Bundesliga-Kader war am vergangenen Samstag nach einer Notbremse (90. + 2) mit Rot vom Platz geflogen. Im Heimspiel gegen den TSV Havelse am kommenden Samstag (13 Uhr) und am Freitag, den 6. November (18 Uhr), beim FC St. Pauli II muss der 22-Jährige nun auf der Tribüne Platz nehmen. Bis zum Ablauf der Sperre ist Radlinger auch für alle anderen Meisterschaftsspiele seines Vereins gesperrt. Hannover hat dem Urteil zugestimmt, welches somit rechtskräftig ist.

Der Österreicher war im Sommer nach einem Jahr beim 1. FC Nürnberg, wo er auf 14 Regionalliga-Einsätze kam, zu den 96ern zurückgekehrt. Für Hannover bestritt er in der laufenden Saison elf Spiele in der Regionalliga Nord.

kon