DEL

Nach Rämö-Ausfall: ERC holt belarussischen Nationaltorhüter

Zuletzt in Minsk unter Vertrag

Nach Rämö-Ausfall: ERC verpflichtet belarussischen Nationaltorhüter

Danny Taylor im Einsatz für Belarus während der WM 2021.

Danny Taylor im Einsatz für Belarus während der WM 2021. imago images/ActionPictures

"Da Karri Rämö auf unbestimmte Zeit ausfallen wird, wurde klar, dass wir nochmal einen Goalie verpflichten müssen, was sich in der aktuellen Jahreszeit alles andere als einfach gestaltet", erklärt Sportdirektor Larry Mitchell den Neuzugang. Taylor, der auf eine 15-jährige Profilaufbahn zurückblicken kann, bringt vor allem Erfahrung mit nach Oberbayern. Vier NHL-Spiele hat der Keeper in seiner Vita stehen, 2021 nahm der gebürtige Brite nach seiner Einbürgerung für Belarus an der WM teil - und auch in der DEL ist Taylor kein Unbekannter: In der Spielzeit 2010/11 stand der Linksfänger in Hamburg für die Freezers zwischen den Pfosten. 

Tripps Tips für Taylor

Mit Jerome Flaake trifft er nun in Ingolstadt auf einen ehemaligen Weggefährten aus Hamburger Zeiten. Informationen bezüglich seines neuen Arbeitgebers holte Taylor sich aber bei John Tripp: "Er wohnt in der gleichen Stadt wie ich, war sehr lange in Deutschland und auch eine Saison für den ERC aktiv", so der Wahl-Kanadier, der beim 8:1 seines neuen Arbeitgebers gegen die Straubing Tigers bereits live vor Ort war.

Was ein mögliches Debüt der neuen Nummer 70 angeht, werden sich die Fans aber noch etwas gedulden müssen: "Er hat seit Ende August kein Spiel mehr bestritten, daher wird er ein bisschen Zeit benötigen", so Mitchell über seinen neuen Torhüter. 

kon

ERC Ingolstadt - Straubing Tigers (Highlights)

alle Videos in der Übersicht