Int. Fußball

Nach Portus Maßarbeit: Vinicius rettet Real Madrid einen Punkt

Königliche nun seit sechs Spielen ungeschlagen

Nach Portus Maßarbeit: Vinicius rettet Real einen Punkt

Ausgelassener Jubel: David Silva und Portu freuen sich über das 1:0.

Ausgelassener Jubel: David Silva und Portu freuen sich über das 1:0. Getty Images

Bei Real kehrten zwar einige Spieler wie Valverde oder Rodrygo zurück in den Kader, mit unter anderem Kapitän Ramos, Benzema oder Hazard fehlten allerdings weiterhin wichtige Spieler verletzt. In der Offensive erhielt Mariano Diaz mal wieder eine Bewährungschance, er wurde flankiert von Asensio und Isco. Für Kroos war es das 309. Pflichtspiel für Real Madrid. Damit löste er Uli Stielike ab, der zuvor als deutscher Spieler die meisten Einsätze für die Königlichen absolvierte (308).

Real Madrid zweimal im Pech

Nach anfänglichem Abtasten war es Mitte des ersten Durchgangs Real Madrid, das das Tempo erhöhte. Eine Vazquez-Flanke landete bei Mariano Diaz, der setzte die Kugel im Verbund mit Defensivmann Gorosabel an die Latte (22.). Und auch nach der folgenden Ecke trafen die Königlichen Aluminium, allerdings ging Varanes Kopfball in hohem Bogen nur von oben auf die Latte (23.). Die Blancos hatten alles im Griff, von Real Sociedad kam offensiv viel zu wenig, Chancen hatten nur die Hausherren: Casemiro verzog (26.), Kroos wurde geblockt (35.) und Modrics Schuss war zu zentral (44.). Somit ging es torlos in die Kabinen.

Portu belohnt La Reals gute Phase

Die Minuten nach der Pause gehörten klar den Gästen. Monreal verpasste die Führung noch (48.), das holte Portu nach: Eine Flanke von Monreal köpfte der Spanier sehr präzise in den linken oberen Knick - ein toller Kopfball (55.). Beinahe hätte La Real nachgelegt, doch Isak verpasste eine Portu-Flanke nur ganz knapp (57.).

Vinicius trifft ganz spät

Anschließend bekamen die Königlichen die Partie wieder in den Griff, Kroos verzog aus 18 Metern (58.) und Casemiro köpfte ganz knapp links vorbei (63.). Die Hausherren liefen an, Real Scodiedad konzentrierte sich nur noch auf das Verteidigen. Allerdings bleiben bei den Hausherren die zündenden Ideen lange aus. Das änderte sich kurz vor Schluss, als eine Flanke von rechts zu Vinicius durchrutschte - und der Brasilianer stellte mit seinem leicht abgefälschten Abschluss den 1:1-Endstand her (89.). Für Real gab es nach fünf Siegen in Folge nun ein Remis.

mst