Int. Fußball

Virgil van Dijk bei Liverpool vor Comeback - gegen Hertha?

Liverpools Abwehrchef steht vor dem Comeback

Nach neun Monaten Pause: Van-Dijk-Comeback gegen Hertha?

Beim Test gegen Mainz schaute er noch zu: Virgil van Dijk.

Beim Test gegen Mainz schaute er noch zu: Virgil van Dijk. picture alliance / Hasan Bratic

Mitte Oktober 2020 hatte van Dijk beim 2:2 im Derby gegen den FC Everton bei einem Foul des englischen Nationaltorhüter Jordan Pickford einen Kreuzbandriss erlitten und musste sich einer Knie-OP unterziehen. Der FC Liverpool hatte seinen Abwehrchef danach schmerzlich vermisst und sich nur mit Mühe und Not im Endspurt noch für die Champions League qualifiziert. Auch die niederländische Nationalmannschaft musste bei der EURO 2020 auf den 30-Jährigen verzichten.

Doch nach neun langen Monaten hat das Warten für van Dijk nun wohl bald ein Ende. Wie Reds-Coach Jürgen Klopp bestätigte, könnte Europas Fußballer des Jahres 2019 im Testspiel gegen Hertha BSC am Donnerstag in Innsbruck sein Comeback feiern. "Ich hoffe - ich bin nicht sicher -, es gibt die Möglichkeit, dass Virgil ein paar Minuten spielen kann", wird Klopp auf der Internetseite des LFC zitiert. "Im Training sieht er richtig gut aus." Klopp wolle aber noch "ein paar letzte Gespräche führen".

Auch Gomez steht vor der Rückkehr

Auch Innenverteidiger-Kollege Joe Gomez steht laut Klopp nach langer Verletzungspause vor der Rückkehr. "Wir sind nicht in Eile", trat Klopp aber gleich auf die Bremse. "Es ist nicht so, dass sie unbedingt fünf Testspiele bestreiten müssen, um bereit zu sein oder so. Es wird eine lange Saison und nach diesen sehr, sehr schweren Verletzungen bereiten wir sie auf den Rest ihrer Karriere vor und nicht auf das erste Saisonspiel."

ski

Die internationalen Top-Transfers des Sommers