Amateure

Trainer Christian Mikolajczak tritt beim FC Kray zurück

Oberliga Niederrhein

Nach langer Durststrecke: Christian Mikolajczak tritt beim FC Kray zurück

Musste mit dem FC Kray seit Mitte September einige Nackenschläge einstecken: Christian Mikolajczak, der als Trainer beim Oberligisten zurückgetreten ist.

Musste mit dem FC Kray seit Mitte September einige Nackenschläge einstecken: Christian Mikolajczak, der als Trainer beim Oberligisten zurückgetreten ist. imago images/Fotografie73

Oberliga Niederrhein

Wie der FC Kray bekanntgab, hat Trainer Christian Mikolajczak "aus eigenem Antrieb" sein Amt als Cheftrainer niedergelegt. Die genauen Gründe werden nicht explizit genannt, es liegt jedoch nahe, dass die Niederlagenserie des FCK den erst im Sommer in den Essener Stadtteil gekommenen Ex-Profi mächtig frustriert hat. Der letzte Sieg in der Liga datiert vom 12. September (3:2 gegen Union Nettetal), danach gab es lediglich ein Unentschieden in Kleve (4:4) und zwei knappe Erfolge im Verbandspokal gegen unterklassige Teams.

Mitten in dieser Durstrecke analysierte der nun ausscheidende Trainer teils schonungslos die Auftritte seiner Schützlinge. So sprach er nach der 0:4-Heimpleite gegen den TSV Meerbusch am 8. Spieltag von einem "kollektiven Versagen" und dass er seine Mannschaft in gewissen Phasen des Spiels nicht mehr wiedererkannt hätte. Nach dem 1:0 vergangene Woche im Pokal beim GSV Suderwick (Kreisliga A) schöpfte Mikolajczak neue Hoffnung für das Spiel gegen Spitzenreiter SSVg Velbert, doch beim 0:3 am Sonntag zeigte sich die Mannschaft wieder von einer weniger guten Seite, agierte oft zu körperlos und machte es dem Gegner dadurch ausgesprochen leicht.

Mit Mikolajczak geht auch Co-Trainer Stephan Hooge. Bei der Nachfolgersuche will der FCK schon zeitnah eine Lösung präsentieren. Der neue Mann übernimmt eine anspruchsvolle Aufgabe, weist Kray schließlich aktuell sieben Punkte Rückstand auf die Ränge zur Aufstiegsrunde aus.

stw/pm

Sonderspielformen aufgrund Corona: So geht es in den Oberligen weiter