2. Bundesliga

Nach Kritik im TV: Geldstrafe für Kiel-Kapitän Wahl

DFB ahndet unsportliches Verhalten

Nach Kritik im TV: Geldstrafe für Kiel-Kapitän Wahl

Erst zwei verlorene Punkte - jetzt auch noch eine Geldstrafe: Hauke Wahl.

Erst zwei verlorene Punkte - jetzt auch noch eine Geldstrafe: Hauke Wahl. imago images

Das DFB-Sportgericht verurteilte Wahl am Donnerstag "wegen eines unsportlichen Verhaltens" zu einer Geldstrafe in Höhe von 2000 Euro. Der 26-Jährige hat dem Urteil bereits zugestimmt.

Nachdem die Kieler gegen den 1. FC Heidenheim am vergangenen Freitag (2:2) in den letzten Spielminuten eine 2:0-Führung aus der Hand gegeben hatten, hatte Wahl seinem Frust über den von ihm verursachten Handelfmeter zum 1:2 verbal freien Lauf gelassen.

Sein Urteil zum Eingriff des Videoassistenten: "Da sitzen wieder vier Mann im Keller, haben nie Fußball gespielt und wissen gar nicht, was Bewegungssport ist, und entscheiden so eine Kacke. Tut mir leid", so Wahl unter anderem. Diese Aussagen ließ der DFB nicht ungestraft durchgehen.

jpe

So lange laufen die Verträge der Zweitliga-Trainer