Bundesliga

Nach geplatztem Wechsel: Lucoqui muss sich in Mainz wieder hinten anstellen

Caci will "mit der Mannschaft und dem Verein wachsen"

Nach geplatztem Wechsel: Lucoqui muss sich in Mainz wieder hinten anstellen

Sein Wechsel nach Hannover kam nicht zustande: Anderson Lucoqui.

Sein Wechsel nach Hannover kam nicht zustande: Anderson Lucoqui. IMAGO/Martin Hoffmann

Zwischen Anderson Lucoqui, dessen Agentur und Hannover sowie zwischen den beiden Vereinen war alles ausgehandelt, als der Vater des 24-Jährigen auf den Plan trat. Dem Vernehmen nach brachte er den Deal durch zusätzliche Forderungen zum Platzen. Hannover verpflichtete einen anderen Linksverteidiger und Lucoqui kehrte zurück an den Bruchweg, wo er nun mit der Regionalligamannschaft trainiert. Er soll den Trainingsrückstand aufholen, der durch die Freistellung entstanden ist, heißt es. Wegen der Gespräche mit Hannover hatte Lucoqui, der nun einen neuen Berater hat, die erste Trainingswoche der 05-Profis verpasst.

Der Platzhirsch auf der Linksverteidigerposition bei den Rheinhessen ist ohnehin Aaron. Ein Jahr vor Vertragsende könnten sich die Mainzer Verantwortlichen einen Verkauf des Spaniers durchaus vorstellen. Während in der vergangenen Saison Aaron und Lucoqui um den Platz in der Startaufstellung konkurrierten, ist nun Anthony Caci hinzugekommen. Der 24-jährige Franzose absolvierte seit 2018 107 Spiele in der Ligue 1 für seinen Ausbildungsverein und sah die Zeit reif für eine neue Herausforderung. "Ich möchte mit der Mannschaft und dem Verein wachsen", erklärte er.

Rechtsfuß Caci wurde zum Linksverteidiger umgeschult

2019 gehörte Caci zusammen mit Mainz-Kapitän Moussa Niakhaté zum Aufgebot Frankreichs bei der U-21-EM, seitdem sind beide befreundet. Nachdem Caci im Januar am Bruchweg unterschrieben hatte, war er bereits bei drei Heimspielen vor Ort. Der neue Mainzer Linksverteidiger ist eigentlich Rechtsfüßer, weiß jedoch auch seinen linken Fuß effektiv einzusetzen. In Straßburg, wo er zwölf Jahre lang spielte, wurde er zum Linksverteidiger umgeschult. Bei Racing spielte er alle Positionen in der Fünferkette, selbst das Mittelfeld ist für ihn "eine Option". Am wohlsten fühlt sich Caci jedoch auf der Linksverteidigerposition, "weil ich dort flexibler bin, nach innen ziehen kann und das Spiel vor mir habe". Beim 21:0 im ersten Test gegen den 1. FC Kiedrich trat er auch als Standardschütze in Erscheinung.

Michael Ebert

Torjubel Marc Richter (mi) und Kraft (li) fotografiert am 25.6.22 in Kiedrich beim Fußball Freundschaftsspiel Spiel Mainz 05 gegen FC Kiedrich (DFL DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and or QUASI-VIDEO) *** Goal celebration Marc Richter mi and Kraft li photographed on 25 6 22 in Kiedrich at the friendly soccer match Mainz 05 vs FC Kiedrich DFL DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and or QUASI VIDEO

21 Tore! Mainz 05 gnadenlos gegen Kreisoberligist Kiedrich

alle Videos in der Übersicht