2. Bundesliga

Nach fünf Jahren Norwich: Zimmermann wechselt zu Darmstadt 98

Premier-League-Erfahrung am Böllenfalltor

Nach fünf Jahren Norwich: Zimmermann wechselt zu Darmstadt 98

Von der Insel an den Bölle: Christoph Zimmermann.

Von der Insel an den Bölle: Christoph Zimmermann. IMAGO/Focus Images

Zimmermann war 2017 von Dortmunds Zweitvertretung zu Norwich City in die Championship gewechselt, wo der aktuelle Gladbach-Trainer Daniel Farke frisch seinen Dienst angetreten hatte. Bei den Kanarienvögeln erlebte Zimmermann eine erfolgreiche Zeit und kann auf 101 Einsätze in Englands zweithöchster Spielklasse sowie 20 Premier-League-Spiele zurückblicken. 

Sowohl 2018/2019 als auch 2020/2021 schafften Farke und Zimmermann den Aufstieg in die Premier League, es folgte jedoch jeweils der direkte Abstieg. In der vergangenen Spielzeit kam Zimmermann nur noch dreimal in der Liga zum Einsatz. 

"Der Austausch war offen und gut"

"Christoph bringt eine enorme Spielerfahrung mit. Dazu ist er sowohl auf als auch neben dem Feld ein sehr kommunikativer Spieler, der unseren jungen Innenverteidigern dabei helfen kann, sich noch besser zu entwickeln", ist sich Lilien-Trainer Torsten Lieberknecht angesichts der Neuverpflichtung sicher.

Der mittlerweile 29-jährige Zimmermann hat in Darmstadt einen Dreijahresvertrag bis 2025 unterschrieben, er begründete seine Entscheidung in der Pressemitteilung des Klubs wie folgt: "Ich hatte bei Darmstadt 98 sofort ein gutes Gefühl: Die Entwicklung des Klubs in den vergangenen Jahren ist positiv, die Strukturen sind top und der Austausch mit den Verantwortlichen war offen und gut."

Zimmermann wird am Böllenfalltor künftig mit der Nummer vier auflaufen. Die erste Begegnung der neuen Saison verloren die Lilien mit 0:2 in Regensburg

dos

Das sind die Zweitliga-Neuzugänge für die Saison 2022/23