Frauen

Nach 73 Spielen: Erste Niederlage für Marozsan und Lyon

OL verliert die Tabellenführung

Nach 73 Spielen: Erste Niederlage für Marozsan und Lyon

Lyons Serie ohne Niederlage ist vorbei: Dzsenifer Marozsan und Co verloren mal wieder gegen Paris St. Germain.

Lyons Serie ohne Niederlage ist vorbei: Dzsenifer Marozsan und Co verloren mal wieder gegen Paris St. Germain. imago images

31. Mai 2018, französisches Pokalfinale der Frauen: Paris St. Germain gewinnt den Titel mit 1:0 gegen Olympique Lyon. Nach dieser Niederlage startete OL einen unfassbaren Lauf. Über zwei Jahre blieb das Ausnahme-Team im Frauenfußball danach ungeschlagen. Ganze 73 Spiele verloren Lyon und die frühere Nationalmannschafts-Kapitänin Dzsenifer Marozsan nicht mehr, bis zum 20. November 2020 - und wieder hieß der Gegner Paris St. Germain.

Duplizität der Ereignisse

Am 9. Spieltag musste sich der Serienmeister (14 nationale Titel in Folge) und aktuelle Champions-League-Sieger nach einem Tor von Marie-Antoinette Katoto mit 0:1 den Pariserinnen um die deutsche Nationalspielerin Sara Däbritz geschlagen geben. Ausgerechnet Katoto hatte vor zwei Jahren auch schon für die bis dato letzte Niederlage gesorgt.

Die Pleite brach aber nicht nur eine Serie, Lyon, das mit acht Siegen makellos in die Saison gestartet war, verlor dadurch auch die Tabellenführung an PSG. In der Liga waren Marozsan und Co gar 80 Spiele am Stück nicht bezwungen worden - letzte Niederlage, natürlich gegen PSG.

sts