Int. Fußball

Nach 25 Jahren als Physio: Poldervaart wird Trainer bei Excelsior Rotterdam

Excelsior Rotterdam mit kurioser Verpflichtung

Nach 25 Jahren als Physio: Poldervaart wird Trainer

Beförderung: Excelsior-Geschäftsführer Ferry de Haan (li.) stellte seinen Physiotherapeut Adrie Poldervaart als Trainer ein.

Beförderung: Excelsior-Geschäftsführer Ferry de Haan (li.) stellte seinen Physiotherapeut Adrie Poldervaart als Trainer ein. imago

Doch hinter dem scheinbar kometenhaften Aufstieg Poldervaarts steckte ein langfristiger Plan: Bereits im Amateurbereich hatte er über lange Jahre als Trainer gearbeitet, in den letzten drei Jahren in der höchsten Amateurliga, der drittklassigen Tweete Division, den BVV Barendrecht betreut. Seine Eintrittskarte in den Profifußball hat Poldervaart unlängst mit dem Erwerb der Trainerlizenz erhalten. "Ich hatte immer im Hinterkopf, dass ich im bezahlten Fußball arbeiten möchte. Deshalb habe ich auch den Lehrgang besucht", so der 47-Jährige bei "voetbalzone.nl".

Es bedurfte reiflicher Überlegung

Trotz seines lang gehegten Wunsches - aus diversen Gründen musste er das Angebot zunächst überschlafen: "Ich habe zwei gut laufende Physiotherapie-Praxen, die ich nun aufgeben muss. Zudem geht es mir wirklich nahe, Barendrecht zu verlassen." Alles in allem zwei gute Argumente, diese Entscheidung zumindest genau abzuwägen. Dass die 25-jährige Beziehung zu Excelsior selbst allerdings infrage gestellt werden könnte, bereitete Poldervaart besondere Bauchschmerzen: "Ich habe mir in 25 Jahren bei Excelsior einiges aufgebaut. Es ist klar, dass ich später nicht mehr als Physiotherapeut zurückkehren kann."

Excelsior Rotterdam - Vereinsdaten
Excelsior Rotterdam

Gründungsdatum

23.07.1902

In einem professionellen Fußballklub mit gutem Management auf dem höchsten Level zu arbeiten, das ist das Größte, was man sich als Trainer wünschen kann.

Adrie Poldervaart

Letztlich siegte die Lust auf das Abenteuer Profi-Trainer - heraus sprang ein Zweijahresvertrag mit Option auf eine weitere Spielzeit. "In einem professionellen Fußballklub mit gutem Management auf dem höchsten Level zu arbeiten, das ist das Größte, was man sich als Trainer wünschen kann", so Poldervaart. "Wenn man dann die Gelegenheit erhält, vor allem bei einem Klub wie Excelsior, wer würde sie nicht ergreifen?"

"Wir haben uns das genau überlegt", bestätigte Geschäftsführer Ferry de Haan. "Ab dem Trainingsauftakt am 30. Juni werden wir ihn als Trainer beurteilen und dann ist er auf sich gestellt. Seine Arbeit als Physiotherapeut gehört dann der Vergangenheit an."

kög