Mehr Sport

Nach 22 Jahren: Braves bestreiten wieder die World Series

Houston Astros sind der Gegner

Nach 22 Jahren: Braves bestreiten wieder die World Series

Überschwänglich nach dem Einzug in die World Series: Atlantas First Baseman Freddie Freeman.

Überschwänglich nach dem Einzug in die World Series: Atlantas First Baseman Freddie Freeman. imago images

Die Braves entschieden am Samstag die National League Championship Series gegen Titelverteidiger Los Angeles Dodgers mit 4:2 für sich und erreichten nach 22 Jahren wieder die World Series.

Gegner in der Serie nach dem Modus "best of seven" sind ab Dienstagabend (Ortszeit) die Houston Astros. Die Texaner, MLB-Champion von 2017, buchten ihr Finalticket am Freitag mit 4:2 gegen die Boston Red Sox.

Drei vergebene Matchbälle im Vorjahr

"Es ist erstaunlich. Diese Organisation gibt es schon sehr lange, und es ist lange her, dass wir in der World Series waren", sagte Atlantas First Baseman Freddie Freeman. Atlanta gewann dreimal den MLB-Titel, zuletzt 1995.

In der vergangenen Saison lagen die Braves in der National League Championship Series bereits mit 3:1 gegen die Dodgers in Front - und vergaben alle drei Matchbälle, um in die World Series einzuziehen.

kon/sid