Bundesliga

Gladbach bangt um Kramer - Hütter über Bensebaini und Thuram

Gladbachs Mittelfeldspieler erwischt es am Oberschenkel

Muskelverletzung: Kramer droht Pause

Droht Christoph Kramer eine Zwangspause?

Droht Christoph Kramer eine Zwangspause? Getty Images

Die Trainingseinheit am Dienstag näherte sich dem Ende, als es passierte: Christoph Kramer sackte zu Boden und blieb mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen. Der Griff an den rechten Oberschenkel und das Signal, dass es für ihn nicht mehr weitergeht. Vorzeitiges Ende der Trainingseinheit für den Mittelfeldspieler - und so, wie es nach den ersten Eindrücken aussieht, wohl auch das Aus für das Heimspiel gegen den VfB Stuttgart am Samstag (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker).

Kramer konnte den Platz nur auf dem kleinen Wagen der medizinischen Abteilung verlassen. Die Borussia vermeldete nach dem Training "eine Muskelverletzung" - weitere Untersuchungen werden wohl folgen und dann zeigen, wie schwer es Kramer erwischt hat. Es droht eine Pause.

Schon zu Beginn der neuen Trainingswoche meldeten sich indes die ersten Nationalspieler im Borussia-Park zurück. Denis Zakaria reiste früher von der Schweizer Nationalmannschaft ab, nachdem er im Länderspiel gegen Nordirland (2:0) die zweite Gelbe Karte gesehen hat und für das Spiel in Litauen gesperrt ist. Ramy Bensebaini verließ vorzeitig die Auswahl Algeriens, der Linksverteidiger war trotz einer Fußverletzung zwar zur Nationalmannschaft gereist, konnte aber nicht eingesetzt werden.

Bensebaini-Comeback offen - Thuram fehlt weiter

In Gladbach setzt er fürs Erste sein Reha-Programm fort. Eine Option fürs Stuttgart-Spiel stellt Bensebaini sehr wahrscheinlich noch nicht dar. "Wir müssen abwarten, ob Ramy vielleicht im Laufe dieser Woche teilweise am Mannschaftstraining teilnehmen kann. Ob es sich dann für das Spiel am Samstag ausgehen wird, weiß ich noch nicht", so Trainer Adi Hütter.

Definitiv fehlen wird weiterhin Marcus Thuram. Der Franzose trainiert nach einem Innenbandriss noch individuell. Hütter: "Er arbeitet gut in der Reha, und ich hoffe, dass er vielleicht nächste Woche teilweise schon ins Teamtraining integriert werden kann. Aber ein bisschen Geduld brauchen wir noch bei ihm."

Jan Lustig

Bielefeld läuft allen davon, Bayern und BVB Mittelmaß: Die Laufleistung der 18 Bundesligisten