Bundesliga

Muskelsehne verletzt: Gnabry fällt erneut aus - Platz 13 bei den Kurzeinsätzen

2023 für Nationalspieler wohl gelaufen

Muskelsehne verletzt: Gnabry fällt erneut aus - Platz 13 bei den Kurzeinsätzen

Fehlt dem FC Bayern erneut: Serge Gnabry.

Fehlt dem FC Bayern erneut: Serge Gnabry. IMAGO/Sven Simon

Serge Gnabry bleibt vom Pech verfolgt. In Minute 66 war der deutsche Nationalspieler gegen Eintracht Frankfurt für Kingsley Coman in die Partie gekommen, nur fünf Minuten später war sein Arbeitstag gezwungenermaßen schon wieder vorbei. Wie die Münchner mitteilten, habe sich Gnabry eine "Muskelsehnenverletzung im linken Adduktorenbereich" zugezogen. Eine konkrete Ausfallzeit gaben die Bayern nicht bekannt, Gnabry werde jedoch "vorerst" fehlen.

Angesichts der Tatsache, dass in den kommenden zehn Tagen lediglich noch drei Spiele zu absolvieren sind, dürfte das Fußball-Jahr 2023 somit für ihn gelaufen sein. Am Dienstag reist der deutsche Rekordmeister im letzten Champions-League-Gruppenspiel zu Manchester United (21 Uhr, LIVE! bei kicker), bevor in der Bundesliga der VfB Stuttgart und der VfL Wolfsburg warten. 

Für Gnabry ist es eine Hinrunde zum Vergessen. Wegen eines erlittenen Unterarmbruchs im Pokal gegen Preußen Münster vor einigen Wochen hatte er bereits einige Spiele verpasst. In der laufenden Bundesliga-Saison kommt der Offensivspieler lediglich auf fünf Einsätze (keiner über die volle Distanz), dabei wartet er immer noch auf seine erste Torbeteiligung.

Zwei Minuten auf dem Platz: Boateng bislang unerreicht

Mit seinem Fünf-Minuten-Einsatz liegt Gnabry unterdessen auf Platz 13 bei den kürzesten Einsätzen in der Bundesliga-Geschichte. Kevin-Prince Boateng führt das Ranking seit dem 27. August 2005 an: Im Trikot von Hertha BSC wurde der Mittelfeldspieler beim 0:3 bei Bayern München in der 68. Minute für Thorben Marx ein- und in der 70. Minute bereits wieder ausgewechselt. Christopher Samba bestritt den Rest des Spiels.

Mit je drei absolvierten Minuten folgen Marcus Marin (Kaiserslautern, Saison 1993/94 beim 4:2 gegen Gladbach), Dominik Reinhardt (Nürnberg, 2007/08 beim 1:1 gegen Bochum), Marek Penksa (Frankfurt, 1992/93 beim mit 0:2 gewerteten Spiel in Uerdingen, Stichwort: Wechselfehler), Florian Kringe (Hertha, 2009/10 beim 0:1 gegen den VfB Stuttgart) und Josef Ivanovic (Bielefeld, 1997/98 beim 0:1 gegen Rostock) auf dem geteilten zweiten Rang in dieser Wertung.

fys

Bilder zur Partie Eintracht Frankfurt gegen FC Bayern München