2. Bundesliga

Münchner Löwen stellen neuen Trainer am Montag vor

Seedorf ist zu Gast, wird aber kein 1860-Coach

Münchner Löwen stellen neuen Trainer am Montag vor

Heißester Kandidat auf den Trainerposten des TSV 1860 München: Vitor Pereira.

Heißester Kandidat auf den Trainerposten des TSV 1860 München: Vitor Pereira. imago

Die Löwen sind bei der Suche nach einem neuen Cheftrainer fündig geworden. Präsident Peter Cassalette erklärte am Freitag in der Halbzeitpause des letzten Hinrundenspiels gegen den 1. FC Heidenheim am Sky-Mikrofon, dass der neue Trainer "am Montag" präsentiert werde.

Den Namen des Nachfolgers von Kosta Runjaic, der am 22. November wegen Erfolglosigkeit entlassen worden war, wollte Cassalette nicht nennen. Vieles deutet aber darauf hin, dass am Montag der seit Wochen gehandelte Portugiese Vitor Pereira (48) als neuer Coach präsentiert wird.

1860 München - Vereinsdaten
1860 München

Gründungsdatum

17.05.1860

Vereinsfarben

Grün-Gold. Abteilungsfarben: Weiß-Blau

Trainersteckbrief de Oliveira Lopes Pereira
de Oliveira Lopes Pereira

de Oliveira Lopes Pereira Vitor Manuel

Trainersteckbrief Seedorf
Seedorf

Seedorf Clarence

2. Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Eintracht Braunschweig Eintracht Braunschweig
34
2
Hannover 96 Hannover 96
32
3
VfB Stuttgart VfB Stuttgart
32

Pereira ist derzeit ohne Job, nachdem ihn der türkische Traditionsklub Fenerbahce im Sommer entlassen hatte. Davor war der Portugiese in Griechenland (Piräus) und Saudi-Arabien (Al-Ahli) tätig, in seiner Heimat führte er den FC Porto 2012 und 2013 zur Meisterschaft.

Tribünengast Seedorf

Clarence Seedorf

Zu Gast in München: Clarence Seedorf. imago

Gerüchte um ein Engagement von Clarence Seedorf, der am Freitag überraschend neben 1860-Investor Hasan Ismaik auf der Tribüne saß, erstickte Cassalette im Keim: "Er ist ein Freund der Familie Ismaik. Es hat mich überrascht, dass er da ist. Er ist es bestimmt nicht." Der 40-jährige Seedorf war 2014 kurzzeitig Trainer bei seinem ehemaligen Klub Milan, zuletzt trainierte er den Shenzhen FC in China.

mag/sid