3. Liga
3. Liga Analyse
14:04 - 4. Spielminute

Tor 0:1
Pohlmann
Rechtsschuss
Vorbereitung Eberwein
Dortmund II

14:05 - 5. Spielminute

Gelbe Karte (1860 München)
Reinthaler
1860 München

14:28 - 28. Spielminute

Tor 1:1
Ouro-Tagba
Linksschuss
Vorbereitung Lakenmacher
1860 München

15:07 - 50. Spielminute

Tor 1:2
Pohlmann
Linksschuss
Vorbereitung Aidonis
Dortmund II

15:14 - 57. Spielminute

Spielerwechsel
Zwarts
für Lakenmacher
1860 München

15:14 - 57. Spielminute

Gelbe Karte (1860 München)
Lakenmacher
1860 München

15:26 - 69. Spielminute

Spielerwechsel
Michel
für Hettwer
Dortmund II

15:26 - 69. Spielminute

Spielerwechsel
Butler
für Eberwein
Dortmund II

15:32 - 75. Spielminute

Spielerwechsel
Nankishi
für Ouro-Tagba
1860 München

15:32 - 75. Spielminute

Spielerwechsel
Zejnullahu
für Ma. Frey
1860 München

15:39 - 82. Spielminute

Spielerwechsel
Vrenezi
für M. Schröter
1860 München

15:39 - 83. Spielminute

Spielerwechsel
Reich
für Ludewig
1860 München

15:44 - 87. Spielminute

Gelbe Karte (1860 München)
Greilinger
1860 München

15:46 - 89. Spielminute

Spielerwechsel
Lütke-Frie
für Pohlmann
Dortmund II

15:46 - 89. Spielminute

Spielerwechsel
Tattermusch
für Elongo-Yombo
Dortmund II

M60

BVB

3. Liga

Pohlmanns doppelter Blitzstart: Löwen müssen weiter auf Klassenerhalt warten

1860 ideen- und harmlos

Pohlmanns doppelter Blitzstart: Löwen müssen weiter auf Klassenerhalt warten

Wuchtig zum 2:1: Dortmunds Ole Pohlmann schoss beide Tore gegen 1860 München.

Wuchtig zum 2:1: Dortmunds Ole Pohlmann schoss beide Tore gegen 1860 München. IMAGO/Ulrich Wagner

1860-Coach Argirios Giannikis nahm nach dem 0:2 im S-Bahn-Derby in Unterhaching zwei Startelf-Veränderungen vor: Ludewig und Ouro-Tagba ersetzten Glück und Zwarts (beide Bank).

BVB-Trainer Jan Zimmermann veränderte sein Team im Vergleich zum 2:2 nach spektakulären Schlussminuten gegen Aue auf vier Positionen: Pfanne, Suver, Elongo-Yombo und Pohlmann spielten anstelle von Göbel, Papadopoulos, Besong und Brunner (alle nicht im Kader).

Pohlmann überrumpelt die Löwen - Ouro-Tagba schlägt zurück

Bei toller Atmosphäre und guten Bedingungen legte Dortmund los wie die Feuerwehr: Eberwein bediente Pohlmann im Strafraum, der Rieder mit einer simplen Drehung stehen ließ und flach zum 1:0 ins kurze Eck schoss (4.). Nur zwei Minuten später hätte der BVB beinahe nachgelegt, doch Pohlmanns frecher Freistoß landete an der Latte (6.). Pohlmanns dritter Abschluss war nicht minder gefährlich, nachdem der 23-Jährige drei Verteidiger ausgetanzt hatte, wurde sein Flachschuss geblockt (13.).

Spieler des Spiels

Ole Pohlmann Mittelfeld

1
mehr Infos
Tore und Karten

0:1 Pohlmann (4')

1:1 Ouro-Tagba (28')

mehr Infos
TSV 1860 München
1860 München

Hiller4 - Ludewig5 , Verlaat5, Reinthaler4,5 , Greilinger4,5 - Rieder5, Ma. Frey4,5 , M. Schröter4,5 , Guttau3,5, Ouro-Tagba3 - Lakenmacher4

mehr Infos
Borussia Dortmund II
Dortmund II

Lotka3 - Aidonis2,5, Suver2,5, Pfanne2, Guille Bueno2,5 - Azhil3, Roggow3, Hettwer3 , Eberwein2,5 , Pohlmann1 - Elongo-Yombo3,5

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Felix Weller Neunkirchen

2
mehr Infos
Spielinfo
Stadion Stadion an der Grünwalder Straße
Zuschauer 15.000 (ausverkauft)
mehr Infos

Die Gastgeber fanden mit Verzögerung ins Spiel, agierten im Angriffsdrittel aber viel zu umständlich und harmlos. Die erste zwingende Möglichkeit nutzten die Löwen aber zum Ausgleich: Lakenmacher schaltete schnell und schickte Ouro-Tagba mit einem Einwurf Richtung Tor. Aus kurzer Distanz behielt der Stürmer die Nerven und schob ein - 1:1 (28.). Schröter (31., Lotka parierte) und Reinthaler (38., drüber) hatten in der Folge gute Kopfball-Chancen auf die Löwen-Führung. Es ging jedoch mit dem 1:1 in die Kabinen.

Pohlmann macht's erneut - Löwen ideenlos

Wie schon in Durchgang eins schlugen die Dortmunder nur wenige Minuten nach Wiederbeginn zu - und erneut war Pohlmann der Torschütze. Aidonis flankte flach vor den Kasten, mit etwas Glück landete die Kugel beim BVB-Stürmer, der wuchtig zum 2:1 vollendete (50.).

Die passende Antwort hätte der eingewechselte Zwarts um ein Haar gehabt, nach feinem Zuspiel versagten dem Niederländer vor dem Tor aber die Nerven (59.). Danach fehlte den Löwen die zündende Idee, die BVB-Defensive wurde nicht vor Probleme gestellt.

So plätscherte das Spiel vor sich hin, als sei die Saison schon abgehakt, was inbesondere den Heimfans wenig gefiel, die den Leerlauf ihrer Mannschaft mit Pfiffen begleiteten. 1860 München konnte nicht, der BVB musste nicht - am Ende blieb es beim 2:1 der Borussen. Der TSV 1860 München muss damit weiter auf den sicheren Klassenerhalt warten.

3. Liga, 36. Spieltag

Am 37. Spieltag treffen beide Teams auf Spitzenmannschaften. 1860 gastiert am Freitagabend ab 19 Uhr bei Rot-Weiss Essen, der BVB empfängt tags darauf um 14 Uhr den Meister aus Ulm.