Euroleague
Euroleague Spielbericht
Euroleague

Ausgerechnet gegen den Titelverteidiger: Bayern bricht den Bann

Euroleague - 6. Spieltag

Ausgerechnet gegen den Titelverteidiger: Bayern bricht den Bann

High Flyer: Vladimir Lucic im Duell mit Istanbuls Tibor Pleiß (#21).

High Flyer: Vladimir Lucic im Duell mit Istanbuls Tibor Pleiß (#21). IMAGO/Eibner

Der bisherige Fehlstart mit fünf Niederlagen war der Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri nicht anzumerken. Die Bayern konnten die Partie offen gestalten und gingen lediglich mit einem Zähler Rückstand in die Pause (38:39/20. Minute). Allerdings bekam die Defensive den früheren Ulmer Profi Will Clyburn nicht in den Griff. Der 32 Jahre alte ehemalige Bundesligaspieler kam nach zwei Vierteln auf 14 Zähler.

Nach dem Seitenwechsel zeigte der türkische Klub mit dem deutschen Nationalmannschafts-Center Tibor Pleiß kurze Zeit seine Stärken und zog auf sieben Zähler davon (48:55/25.). Die Bayern konterten mit einem 10:1-Lauf (59:56/28.) und gingen einem knappen 62:61 in den Schlussdurchgang.

Die Münchner bauten auch dank eines starken Cassius Winston die Führung fünf Minuten vor dem Ende auf zehn Zähler aus (77:67). Der amtierende Champion kam aber zurück ins Match und verkürzte auf 74:77 (36.), doch die Bayern ließen sich den Premieren-Erfolg in der Euroleague in einer spannenden Schlussphase nicht mehr nehmen.

Neben Winston (16 Zähler) waren bei den Münchnern auch Isaac Bonga (12) und Elias Harris (10) auffällig. Pleiß kam bei den Gästen auf sechs Punkte.

Bayern München - Anadolu Istanbul 81:78 (38:39)

Beste Werfer Bayern München: Winston (16), Bonga (12), Harris (10)
Anadolu Istanbul: Micic (24) Clyburn (21), Zizic (11)