Bundesliga

München-Experte Pantovic: Feiner Fuß, offene Zukunft

Bochums Nummer 1 fehlt, Löwen ebenfalls nicht im Kader

München-Experte Pantovic: Feiner Fuß, offene Zukunft

Hat sich in der Startelf festgespielt: Milos Pantovic.

Hat sich in der Startelf festgespielt: Milos Pantovic. imago images/kolbert-press

In Bochum ist Pantovic der Spezialist für spektakuläre Treffer - und kennt sich beim FC Bayern sehr gut aus. Dort spielte er insgesamt elf Jahre, zunächst in der Jugend, später im Regionalligateam und nur einmal, 2016, unter Pep Guardiola bei den Profis.

In der laufenden Saison erlebte er auch schwierige Phasen und Zeiten auf der Reservebank, doch inzwischen hat Pantovic sich festgespielt in der ersten Besetzung. Nicht selten taucht der Fein-Techniker am rechten Flügel auf; das ist eigentlich nicht seine Idealposition. Er sehe ihn eher in einer zentralen Rolle, hat Thomas Reis oft genug gesagt. "Schließlich ist Milos kein Pfeil, er kommt in den Halbräumen besser zurecht."

Ganz egal, von welcher Grundposition aus: Pantovic sorgt häufig für spektakuläre Momente im Bochumer Spiel. So zum Beispiel bei seinem Doppelpack im Pokal gegen Mainz, als er unter anderem ganz frech einen Elfmeter in die Tormitte verwandelte. Seine ausgefeilte Technik und Übersicht bewies er bei zwei Weitschuss-Treffern in der Bundesliga, einmal besonders spektakulär aus 66 Metern.

Wie geht es im Sommer für Pantovic weiter?

Damit nicht genug: Pantovic überzeugt durch Spielintelligenz und gutes Auge für die Situation. Im Sommer läuft sein Vertrag aus, die Zukunft des 25-Jährigen ist momentan noch völlig offen. Er wolle sich zunächst auf den Abstiegskampf konzentrieren, sagt der Mittelfeldspieler nur. Natürlich sind längst auch andere Klubs aufmerksam geworden, um den im Sommer ablösefreien Profi an Land zu ziehen. Aber der weiß eben auch seinen derzeitigen Arbeitgeber zu schätzen, bei dem er sich inzwischen in der Bundesliga einen Namen gemacht hat.

Esser spielt erneut für Riemann

Seine Qualitäten sind bekannt; inzwischen hat Pantovic sich auch stabilisiert, nachdem er zwischendurch auch wegen größerer Formschwankungen in seiner Bochumer Zeit immer wieder mal draußen bleiben musste. Am Samstag vor 8500 zugelassenen Zuschauern an der Castroper Straße wird Pantovic gegen seinen Stammklub in der Startelf stehen. Das gilt auch für Michael Esser, der nach zwei Pflichtspieleinsätzen für Bochum gegen den FC Augsburg in der Bundesliga und im Pokal nun erneut anstelle von Manuel Riemann im Kasten steht, der positiv auf COVID-19 getestet wurde.

Kuriose Situation: Bochum muss auf seinen Stammkeeper verzichten; bei den Bayern fehlt der am Knie operiert Manuel Neuer, den Sven Ulreich vertreten wird.

Weitere Personalien: Anthony Losilla und Erhan Masovic, die in Berlin wegen ihrer Corona-Zwangspause fehlten, gehören gegen die Bayern wieder zum Kader. Dagegen fehlt Eduard Löwen erneut, der zwar nach seiner Corona-Infektion am Mittwoch wieder ins Mannschafts-Training einstieg, aber eben noch einen körperlichen Rückstand aufweist.

Oliver Bitter

Schüsse ohne Tor, Spiele ohne Schuss: Kuriose Durststrecken in der Bundesliga