Handball

MT strauchelt: Timo Kastening entreißt Minden noch den ersten Sieg

Melsungen kann keine Wiedergutmachung leisten

MT strauchelt: Kastening entreißt Minden noch den ersten Sieg

Dank ihm konnte die MT zumindest noch einen Punkt festhalten: Melsungens Rechtsaußen Timo Kastening.

Dank ihm konnte die MT zumindest noch einen Punkt festhalten: Melsungens Rechtsaußen Timo Kastening. imago images

Nach zuvor drei Niederlagen am Stück war es für Minden der erlösende erste Punktgewinn. Das Team von Trainer Frank Carstens kam bei der MT Melsungen zu einem 24:24 - und war dabei einem Sieg deutlich näher als die strauchelnden Gastgeber.

Rückraumspieler Doruk Pehlivan brachte Minden in der 59. Minute mit 24:23 in Führung. 16 Sekunden vor dem Ende verhinderte Melsungens Nationaltorhüter Silvio Heinevetter mit einer Parade gegen den ansonsten mit neun Treffern überragenden Juri Knorr die Zwei-Tore-Führung der Gäste.

Den Punkt für die Gastgeber rettete ein zweiter deutscher Nationalspieler: Rechtsaußen Timo Kastening verwandelte sieben Sekunden vor der Schlusssirene einen Siebenmeter zum Endstand. Während Minden sicherlich auf das Remis aufbauen kann, wird es in Melsungen wohl schon jetzt wieder unruhiger werden. In der Vorwoche hatte die MT beim zuvor noch punktlosen HC Erlangen mit 21:31 verloren.

In der Tabelle machte Minden durch die Punkteteilung zwei Positionen gut und steht nun auf Rang 15. Melsungen ist mit drei Verlustpunkten Achter.

Das Melsunger Remis im Stenogramm:

MT Melsungen - GWD Minden 24:24 (14:14)

Tore für Melsungen: Kühn 8, Häfner 4, Kunkel 3, Kastening 2/2, Mikkelsen 2/2, Pavlovic 2, Reichmann 2/2, Arnarsson 1
Tore für Minden: Knorr 9/5, Gulliksen 5, Rambo 5, Meister 3, Pehlivan 2
Schiedsrichter: Simon Reich (Fellbach)/Hans-Peter Brodbeck (Heppenheim)
Strafminuten: 12 / 8

msc

Das sind die Neuzugänge für die Saison 2020/21