Bundesliga

BVB, Bundesliga: Moukoko zurück im Mannschaftstraining

Bynoe-Gittens fällt länger aus

Moukoko zurück im Mannschaftstraining - Wolf-Diagnose

Zurück im Teamtraining des BVB: Youssoufa Moukoko.

Zurück im Teamtraining des BVB: Youssoufa Moukoko. imago images/Revierfoto

Als das Training beendet und die meisten Kollegen schon wieder den Platz verlassen hatten, da stand BVB-Trainer Marco Rose am Montagnachmittag noch immer auf dem regendurchnässten Rasen der Sportanlage Ri-Au in Bad Ragaz und schlug gekonnt die Flanken in den Strafraum. Der BVB-Trainer hatte sich in dieser Vorbereitung bereits häufiger als Spezialist für gute Hereingaben präsentiert - und auch diesmal wieder fanden die Zuspiele meist ihre Zielspieler. In diesem Fall: Steffen Tigges und Youssoufa Moukoko, der erstmals seit März wieder am Mannschaftstraining der Borussia teilnehmen konnte.

Der 16-jährige Stürmer verpasste aufgrund einer schweren Bänderverletzung die Schlussphase der vergangenen Saison und arbeitete sich zuletzt individuell wieder ans Teamtraining heran. Am Montag schließlich war es soweit. Moukoko mischte sich unter die vielen Youngster, die derzeit die Trainingsgruppe der Dortmunder Profis auffüllen - und genoss nach der Einheit noch die kleine Extra-Flankenrunde seines neuen Chefs Marco Rose.

Spielersteckbrief Dahoud
Dahoud

Dahoud Mahmoud

Spielersteckbrief M. Wolf
M. Wolf

Wolf Marius

Spielersteckbrief Zagadou
Zagadou

Zagadou Dan-Axel

Spielersteckbrief Moukoko
Moukoko

Moukoko Youssoufa

Spielersteckbrief Reyna
Reyna

Reyna Giovanni

Spielersteckbrief Bynoe-Gittens
Bynoe-Gittens

Bynoe-Gittens Jamie

Spielersteckbrief Coulibaly
Coulibaly

Coulibaly Soumaila

Trainersteckbrief Rose
Rose

Rose Marco

Borussia Dortmund - Vereinsdaten
Borussia Dortmund

Gründungsdatum

19.12.1909

Vereinsfarben

Schwarz-Gelb

Borussia Dortmund - Termine

Wolf und Bynoe-Gittens fehlen längerfristig

Die Profis, die am Samstag im Test gegen Bilbao (0:2) über 90 Minuten auf dem Feld gestanden hatten, fehlten dagegen bei der Einheit. Der angeschlagene Mahmoud Dahoud absolvierte zuvor ein leichtes Lauftraining. Auch Giovanni Reyna, Dan-Axel Zagadou und Soumaila Koulibaly drehten Runden. Der langzeitverletzte Marcel Schmelzer setzte seine Reha auf einem Nebenplatz fort und nahm dabei auch den Ball an den Fuß.

Inzwischen klar ist, dass der BVB etwas länger auf Marius Wolf verzichten muss. Der zuletzt an Köln verliehene Außenbahnspieler hatte sich gegen Bilbao am Sprunggelenk verletzt und dürfte nun ausfallen. Die Diagnose: Außenbandteilriss im Sprunggelenk. Bestätigt ist auch eine längere Ausfallzeit dagegen bei Youngster Jamie Bynoe-Gittens, der dem BVB aufgrund einer zunächst nicht näher benannten Verletzung am Sprunggelenk einige Wochen fehlen wird. Inzwischen steht aber auch hier die genaue Diagnose: Außenbandteilriss im Sprunggelenk.

Matthias Dersch