2. Bundesliga

Mohr wartet weiter auf den Durchbruch

Heidenheim: Ein Nachfolger von Schnatterer?

Mohr wartet weiter auf den Durchbruch

Muss Argumente sammeln: Heidenheims Flügelspieler Tobias Mohr.

Muss Argumente sammeln: Heidenheims Flügelspieler Tobias Mohr. imago images

Im Januar 2020 wechselte Mohr für eine Million Euro von der SpVgg Fürth auf den Schlossberg. Die große Hoffnung: Der hochtalentierte Linksfuß könnte zu einem Nachfolger für Vereinsikone Marc Schnatterer (35) reifen. Mohrs Bilanz beim FCH ist aber noch ausbaufähig: Zwar kam der 25-Jährige seit seinem Wechsel in allen 16 Rückrunden-Partien 2019/20 zum Einsatz, ging aber nur zweimal über die vollen 90 Minuten (sechs Ein-, acht Auswechslungen).

Auch die Hinrunde 2020/21 verläuft eher schleppend: In vier von fünf Ligaspielen durfte Mohr ran, stand aber nur einmal in der Startelf und wurde dreimal ausgewechselt. Somit absolvierte er gerade mal 142 von 450 möglichen Minuten.

1. FC Heidenheim - Vereinsdaten
1. FC Heidenheim

Gründungsdatum

01.01.2007

Vereinsfarben

Rot-Blau-Weiß

Spielersteckbrief T. Mohr
T. Mohr

Mohr Tobias

Trainersteckbrief Schmidt
Schmidt

Schmidt Frank

1. FC Heidenheim - Termine
2. Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Hamburger SV Hamburger SV
16
2
VfL Bochum VfL Bochum
11
3
Holstein Kiel Holstein Kiel
11

Viele Konkurrenten

Auf den Außen scheinen Urgestein Schnatterer und Neuzugang Florian Pick (25) aktuell die Nase vorne zu haben. Zudem mischen auch Robert Leipertz (27), Patrick Schmidt (27) und Jan Schöppner (21) im Kampf um die Flügelpositionen mit. Der Konkurrenzkampf ist groß.

Er muss Argumente sammeln, dass er besser ist als seine Konkurrenten.

Frank Schmidt

Muss sich Mohr also hinten anstellen? "Er ist nicht hintendran, er ist auf Augenhöhe", betont FCH-Trainer Frank Schmidt. "Es ist aber ein Thema, das uns seit der Vorbereitung verfolgt: Wir haben viele Möglichkeiten." Nun liege es am gebürtigen Aachener, Eigenwerbung zu betreiben: "Er muss Argumente sammeln, dass er besser ist als seine Konkurrenten."

Nachfolger von Schnatterer?

Gewisse Parallelen zu Publikumsliebling Schnatterer sind nicht nur aufgrund der Haarfarbe erkennbar: Rotschopf Mohr ist ein Spezialist am ruhenden Ball und startet schnelle Flügelangriffe. Anders als Rechtsfuß Schnatterer, dessen Vertrag zum Saisonende ausläuft, ist Mohr ein Linksfüßer und steht noch bis 2023 bei den Schwaben unter Vertrag. Um eines Tages auf Schnatterer folgen zu können, muss der zehn Jahre jüngere Mohr zunächst einmal den Durchbruch in Heidenheim schaffen.

cru/tl

Die Trikots der Zweitligisten für die Saison 2020/21