3. Liga

Mölders' Saisontor 15 - und eine einfache Erklärung des 1860-Stürmers

1860 beendet gegen Haching die Ergebniskrise

Mölders' spektakuläre Nummer 15 - und eine einfache Erklärung

Sascha Mölders bringt die Löwen gegen Unterhaching auf Kurs.

Sascha Mölders bringt die Löwen gegen Unterhaching auf Kurs. imago images

"Es geht darum, nicht zu hadern, sondern die Dinge selbst in die Hand zu nehmen." Das hatte Michael Köllner seinem Team mit auf den Weg gegeben für das Nachbarschaftsduell mit den Hachingern. Nach zuletzt nur einem Zähler aus drei Spielen und dem Verlust von Aufstiegsplatz 2. Seine Mannschaft hat die Dinge selbst in die Hand genommen, wenn auch mit etwas Glück und Mithilfe der SpVgg, die bei allen drei Gegentoren nicht gut aussah.

Es war ein "sehr sehr intensives Spiel", meinte Mölders am "MagentaSport"-Mikrofon, "keiner hat dem anderen auch nur einen Meter Platz gelassen". Haching hatte zunächst die besseren Möglichkeiten, 1860 ging aber in Führung. Nach dem Ausgleich in Durchgang zwei stand die Partie "kurz Spitz auf Knopf", so Mölders, "das muss man ehrlich sagen. Haching hat auch alles reingeworfen." Doch der Kapitän brachte die Löwen auf Kurs. Sehenswert, mit einem Fallrückzieher.

Zunächst stellte er beim Betrachten der Fernsehbilder fest: "Wir sind uns alle einig: Niemals ein Foulspiel." SpVgg-Torwart Jo Coppens war bei dem Versuch, einen Flankenball von Mölders abzufangen, am Löwen-Stürmer abgeprallt. Und der setzt im Anschluss zum Fallrückzieher an. "Mal ehrlich, was soll ich in der Situation anderes machen?", erklärte er seinen Treffer zum 2:1, "ich bin mit dem Rücken zum Tor." Der Ball saß, Saisontreffer 15 für den Toptorschützen der Liga. "Meine Frau ist heute das erste Mal seit einem Jahr wieder im Stadion. Wenn meine Frau im Stadion ist, mache ich Tore", lieferte der 35-Jährige eine weitere einfache Erklärung. 1860 führte jedenfalls erneut, und Stefan Lex brachte mit dem 3:1 zehn Minuten vor dem Ende die drei Zähler nach Hause.

"Jetzt haben wir hoffentlich den Bock umgestoßen", hofft Mölders, dass die Löwen auch "das schwere Spiel in Duisburg" siegreich gestalten können und die Aufstiegshoffnungen so am Leben halten.

nik

Rekord-Torschützen der 3. Liga: Janjic stockt auf, "DSE" hält Schritt