Int. Fußball

MLS soll schon am Mittwoch wieder starten

Dallas und Nashville nehmen als Erste Spielbetrieb wieder auf

MLS soll schon am Mittwoch wieder starten

Der FC Dallas (hier vor dem letzten Spiel vor der Corona-Pause gegen Montreal Impact) spielt am Mittwoch (Ortszeit) gegen Nashville SC und setzt damit die MLS-Saison fort.

Der FC Dallas (hier vor dem letzten Spiel vor der Corona-Pause gegen Montreal Impact) spielt am Mittwoch (Ortszeit) gegen Nashville SC und setzt damit die MLS-Saison fort. Getty Images

Am Dienstag (Ortszeit) spielen auf dem Gelände von Disney World in Orlando die Portland Timbers gegen Orlando City um den Sieg des Comeback-Turniers. 24 Stunden später sollen bereits der FC Dallas und Nashville SC in Texas die Hauptrunde fortsetzen. Beide Teams hatten wegen zu vieler Corona-Fälle nicht an dem Turnier in Florida teilnehmen können.

Die MLS musste ihre Saison nach zwei Spieltagen wegen der Corona-Krise abbrechen. Ob und wann Zuschauer wieder zu den Spielen zugelassen werden, ist noch offen. Dass bereits bei der Partie in Dallas Publikum zugelassen sei, dementierte MLS-Boss Don Garber. Ein Antrag sei zwar gestellt, aber noch nicht entschieden. Überhaupt hänge die Frage der zugelassenen Zuschauer von den jeweiligen Regeln in den einzelnen Bundesstatten ab.

Er betonte zudem, dass die Liga viel Flexbilität bewahren müsse. "Wir wissen, dass wir ein paar Herausforderungen haben. Wir wissen, dass es nicht einfach wird und dass es Probleme geben kann, die uns sogar dazu zwingen können, Spiele zu verlegen." Auf Nachfragen sagte er zudem: "Wenn es nicht funktioniert, machen wir nicht weiter."

Bei Partien mit Zuschauern solle es auch wieder eine Nationalhymne vor dem Anpfiff geben. Sollten Spieler aus Solidarität mit den Anti-Rassismus-Protesten in den USA dabei auf die Knie gehen wollen, werde die Liga das laut Garber "auch weiterhin unterstützen".

sam/dpa