Amateure

Mit Ort und Nyary ist die Kaderplanung des ATSV Erlangen abgeschlossen

Bayernliga Nord

Mit Ort und Nyary ist die Kaderplanung des ATSV Erlangen abgeschlossen

Verstärkung für hinten und vorne: Abwehrspieler Patrick Ort (links) kommt von der U 23 der SpVgg Greuther Fürth zum ATSV Erlangen, während Giuliano Nyary, der zuletzt für die U 19 des 1. FC Nürnberg spielte, im Sturm seine Stärken hat.

Verstärkung für hinten und vorne: Abwehrspieler Patrick Ort (links) kommt von der U 23 der SpVgg Greuther Fürth zum ATSV Erlangen, während Giuliano Nyary, der zuletzt für die U 19 des 1. FC Nürnberg spielte, im Sturm seine Stärken hat. ATSV Erlangen

In Mittelfranken gibt es keine klangvolleren Stationen als die SpVgg Greuther Fürth und den 1. FC Nürnberg. Von beiden Vereinen holt der ATSV Erlangen nun jeweils einen talentierten Spieler.

Da ist zum einen Patrick Ort, der bislang für die U 23 der SpVgg Greuther Fürth auflief und für diese schon 32 Regionalligaspiele (zwei Tore) bestritt. Da der Innenverteidiger auch große Stärken in der Spieleröffnung hat, kann er auch auf der Sechs eingesetzt werden.

Ganz vorne ist Giuliano Nyary zu Hause. Der 18-Jährige, der zuletzt für die Bundesliga-U-19 des 1. FC Nürnberg spielte, bringt viel Wucht und Durchschlagskraft für das Sturmzentrum mit und will nach Verletzungsproblemen nun in Erlangen durchstarten.

Die Mischung zwischen den Älteren und Jungen ist sehr ausgeglichen.

Jörg Markert, Abteilungsleiter

Nach den Verpflichtungen von Patrick Tischler, Nico Geyer, Moritz Fischer, Sebastian Zillig und Manuel Jurkic ist die Kaderplanung laut ATSV-Abteilungsleier Jörg Markert beendet, da zudem noch einige vielversprechende U-19-Talente an die erste Mannschaft herangeführt werden sollen. Zu den Sommertransfers sagt Markert: "Wir haben wieder versucht den Kader zu verstärken und uns für die Zukunft gut aufzustellen. Dies ist uns auch mit den Neuen sehr gut gelungen. Die Mischung zwischen den Älteren und Jungen ist sehr ausgeglichen."

Zu den bisher bekannten Abgängen Lucas Markert (SpVgg Unterhaching) und Bastian Herzner (im Winter schon zum Kreisligisten FC/DJK Burgoberbach) sind nun auch die Abschiede von Tim Fierus (zum Bezirksligisten SV Gutenstetten-Steinachgrund), Ervis Kaja, Josip Bajic und David Cabrera Diaz (jeweils Ziel unbekannt) hinzugekommen.

stw / PM