Europa League

Mit Kruse gegen Zürich? Favre hat noch Hoffnung

Gladbach kann wieder auf Stranzl setzen

Mit Kruse gegen Zürich? Favre hat noch Hoffnung

Einsatz gegen Zürich "möglich": Gladbachs Stürmer Max Kruse.

Einsatz gegen Zürich "möglich": Gladbachs Stürmer Max Kruse. picture alliance

Kruse hatte beim 3:2-Sieg gegen Hertha BSC einen Kapseleinriss im rechten Sprunggelenk erlitten und liefert sich seitdem einen Wettlauf mit der Zeit. Am Mittwoch vermeldete Gladbachs Trainer Lucien Favre den nächsten Zwischenstand: "Max hatte heute eine Reha-Einheit. Es ist möglich, dass er im Kader steht."

Möglich erscheint aber auch, dass Kruse zunächst auf der Bank Platz nimmt, selbst wenn er rechtzeitig fit werden sollte. Am Sonntag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) wartet auf die Borussia schließlich das schwere Auswärtsspiel bei Lokalrivale Bayer Leverkusen - und mit Branimir Hrgota hätte Favre für den morgigen Donnerstag (19 Uhr, LIVE! bei kicker.de) einen Ersatz mit Traumquote zur Verfügung.

Kommt Gladbach weiter?

In der Abwehr hat Favre gegen seinen Ex-Klub auf jeden Fall wieder eine Alternative mehr. Martin Stranzl steht nach seiner Überdehnung im Oberschenkel samt wochenlanger Pause vor seinem Comeback . Gladbachs Mission gegen Zürich ist schnell umrissen: Ein Punkt reicht fürs Weiterkommen, ein Sieg würde den Gruppensieg sicherstellen, unabhängig davon, wie es Verfolger Villarreal im Parallelspiel bei Schlusslicht Apollon Limassol ergeht. "Wir wollen unbedingt gewinnen, damit wir Erster bleiben", gab Favre die Marschroute vor.

jpe