EM

Dänemarks Christian Eriksen aus dem Krankenhaus entlassen

Dänemarks Mittelfeldspieler reist zu seiner Familie

"Mir geht es gut" - Eriksen aus dem Krankenhaus entlassen

Christian Eriksen wurde erfolgreich operiert und aus dem Krankenhaus entlassen.

Christian Eriksen wurde erfolgreich operiert und aus dem Krankenhaus entlassen. getty images

Erst am Donnerstag hatte der dänische Verband mitgeteilt, dass Eriksen einen sogenannten ICD erhalte, einen implantierbaren Defibrillator, der bei Herzrhythmusstörungen operativ eingesetzt wird. Nur einen Tag später teilte der Verband nun mit, dass der 29-Jährige bereits aus dem Rigshospitalet, dem Krankenhaus in der Nähe des Kopenhagener Stadions, entlassen wurde.

Eriksen wird bei seiner Familie weilen

"Christian Eriksen wurde erfolgreich operiert", so der dänische Verband. Zudem habe Eriksen seine Mannschaftskollegen besucht und werde nun zu seiner Familie in die Heimat reisen.

"Mir geht es den Umständen entsprechend gut", teilte der dänische Zehner selbst mit. "Es war großartig, die Jungs nach dem gestrigen fantastischen Spiel zu sehen. Natürlich werde ich sie auch am Montag gegen Russland anfeuern", so Eriksen.

Emotionale Unterbrechung bei Dänemark-Belgien

Bei der Niederlage gegen die Belgier wurde die Partie in der zehnten Spielminute zur Unterstützung für Eriksen unterbrochen und Fans und Spieler schickten Genesungswünsche an den Mittelfeldspieler.

dos

Mut und Zuspruch: Kopenhagen ganz im Zeichen von Eriksen