3. Liga

Minimalziel erreicht: FCM-Coach Härtel zufrieden

Punktgewinn in Regensburg nach zwei Niederlagen

Minimalziel erreicht: FCM-Coach Härtel zufrieden

Zufrieden mit dem Punktgewinn in Regensburg: Magdeburgs Trainer Jens Härtel.

Zufrieden mit dem Punktgewinn in Regensburg: Magdeburgs Trainer Jens Härtel. imago

Drei Punkte hätten ihm natürlich besser geschmeckt, doch nach dem 1:1-Remis bei Jahn Regensburg zeigte sich Magdeburgs Coach Härtel zufrieden: "Das Minimalziel war hier, etwas mitzunehmen." Seine Mannschaft erfüllte diese Vorgabe dank eines Treffers von Jan Löhmannsröben in der 71. Minute. Zuvor hatte Regensburgs Kolja Pusch die Gastgeber in einer schwachen Phase des FCM in Führung gebracht (50.). Die Magdeburger seien nach der Pause "gar nicht gut rausgekommen", sagte Härtel, der nach dem Gegentreffer sogar die endgültige Entscheidung befürchtete, "wenn wir dann das zweite Tor bekommen".

Dabei hatte seine Mannschaft zunächst einen guten Start hingelegt. "Wir sind ganz ordentlich ins Spiel gekommen, im Gegensatz zu den letzten Partien, bei denen wir die erste Hälfte immer so ein bisschen verschlafen haben", urteilte der 47-Jährige. "Wir hatten die größeren Möglichkeiten und ganz wenig zugelassen." Genau diese konzentrierte Leistung habe die Mannschaft dann in der Phase nach dem Wiederanpfiff aber nicht mehr auf den Platz gebracht, ehe Löhmannsröben das 1:1 erzielte. "Drei Punkte wären mit natürlich lieber", erklärte der Torschütze deshalb, "aber das Unentschieden ist schon gerecht."

Spielersteckbrief G. Müller
G. Müller

Müller Gerrit

Spielersteckbrief Sowislo
Sowislo

Sowislo Marius

Spielersteckbrief Löhmannsröben
Löhmannsröben

Löhmannsröben Jan

Spielersteckbrief Niemeyer
Niemeyer

Niemeyer Michel

Trainersteckbrief Härtel
Härtel

Härtel Jens

Spielersteckbrief G. Müller
G. Müller

Müller Gerrit

Spielersteckbrief Sowislo
Sowislo

Sowislo Marius

Spielersteckbrief Löhmannsröben
Löhmannsröben

Löhmannsröben Jan

Spielersteckbrief Niemeyer
Niemeyer

Niemeyer Michel

Trio fällt weiter aus

"Unter dem Strich ist es ein gerechtes Unentschieden", hielt auch Härtel fest, während Kapitän Marius Sowieslo ergänzte: "Nach zwei Niederlagen tut so ein Punkt auch gut." Nun richtet sich der Fokus auf das Duell mit dem FC Hansa Rostock, der momentan drei Zähler vor dem FCM steht. Verzichten muss Härtel dabei wohl weiterhin auf Manuel Farrona-Pulido, Gerrit Müller (beide Muskelfaserriss) und Michael Niemeyer, der an einer Fraktur der Augenhöhle laboriert.

pau