Serie A
Serie A Spielbericht
20:59 - 11. Spielminute

Tor 0:1
Calhanoglu
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Calhanoglu
Inter

21:05 - 17. Spielminute

Tor 1:1
de Vrij
Eigentor
Milan

21:13 - 26. Spielminute

Gelbe Karte (Milan)
Ballo-Touré
Milan

21:15 - 27. Spielminute

Foulelfmeter
L. Martinez
verschossen
Inter

21:52 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Milan)
Kalulu
für Ballo-Touré
Milan

22:05 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Milan)
Saelemaekers
für Brahim Diaz
Milan

22:05 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Milan)
Rebic
für Rafael Leao
Milan

22:15 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
Vidal
für Barella
Inter

22:18 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Milan)
Bennacer
für Tonali
Milan

22:22 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
J. Correa
für Dzeko
Inter

22:22 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
Dumfries
für Darmian
Inter

22:30 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
A. Sanchez
für L. Martinez
Inter

22:31 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
Dimarco
für Bastoni
Inter

22:30 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Milan)
Bakayoko
für Krunic
Milan

MIL

INT

Serie A

Drei Fehler, zwei Tore: Milan verpasst späten Sieg gegen Inter - und dankt Tatarusanu

Serie A, 12. Spieltag: 175. Derby della Madonnina

Drei Fehler, zwei Tore: Milan verpasst späten Sieg gegen Inter - und dankt Tatarusanu

Hat in der 175. Serie-A-Ausgabe des Derbys della Madonnina früh das 1:0 gemacht: Hakan Calhanoglu.

Hat in der 175. Serie-A-Ausgabe des Derbys della Madonnina früh das 1:0 gemacht: Hakan Calhanoglu. imago images/Sportimage

Viel Prestige steht bei einem Derby della Madonnina immer auf dem Spiel, weil beide Klubs außerdem wieder ganz oben im italienischen Fußball mitmischen außerdem auch viel sportliche Brisanz. Dennoch verkommen solche Topspiele unter Erzrivalen oft zu überschaubaren Duellen voller Abtasten und mit nur wenigen Highlights.

Nicht so dieses Mal bei der 175. Serie-A-Auflage dieses Klassikers: Zunächst einmal vertändelte Milan-Profi Kessié sehr früh den Ball gegen Calhanoglu, setzte plump nach und verursachte direkt einen Strafstoß. Der ehemalige Karlsruher, Hamburger und Leverkusener sowie in diesem Sommer erst von den Rossoneri zum Stadtrivalen gekommene Calhanoglu trat selbst an und traf überlegt mittig zum 1:0 (11. Minute).

Die Antwort Milans ließ jedoch nicht lange auf sich warten: Tonali flankte einen Standard gefährlich nach innen und fand den Kopf von Gegenspieler de Vrij, der unglücklich und unhaltbar für Keeper Handanovic zum 1:1 ins eigene Netz einnickte (17.). Und weil sich die spielerisch eigentlich besseren Rossoneri nach einem weiteren Patzer (26., Ballo-Touré verschätzte sich und verursachte gegen Darmian den zweiten Elfmeter an diesem Abend) zudem auf ihren eigenen Torwart Tatarusanu verlassen konnten - der Rumäne parierte stark gegen den dieses Mal schießenden Lautaro Martinez (27.) - ging es mit einem 1:1 in die Pause. Auch weil Barella (44.) und Lautaro (45.) noch vergaben.

"Ibra" und Saelemaekers ärgern sich

Die zweiten 45 Minuten konnte die Kurzweiligkeit der ersten derweil nicht mehr halten, vielmehr egalisierten sich beide Team nun zuhauf. Möglichkeiten boten sich dennoch, vor allem für den FC Internazionale: Doch sowohl Lautaro (55.), Calhanoglu (56.) und Joker Vidal (72.) ließen das 2:1 liegen. Auf der anderen Seite meldete sich immerhin mal der oftmals wegen der wenigen Zuspiele frustrierte Ibrahimovic mit einem Kunstschussversuch an (69.).

Wer nun gedacht hatte, die Nerazzurri würden zur Schlussoffensive gegen müde wirkende Rossoneri zur Schlussoffensive blasen, der sah sich getäuscht. Denn gerade durch clevere Einwechslungen von AC-Coach Stefano Pioli waren es auf einmal seine Schützlinge, die das 2:1 wollten - und fast bekamen. Doch sowohl Ibrahimovic mit einem Freistoßhammer (82.) als auch Joker Saelemaekers mit einem Pfostenschuss sowie anschließender Verfehlung von Kessié (90.) ließen den möglichen Sieg liegen.

Tore und Karten

0:1 Calhanoglu (11', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Calhanoglu)

1:1 de Vrij (17', Eigentor)

AC Mailand
Milan

Tatarusanu - Calabria, Kjaer, Tomori, Ballo-Touré - Tonali , Kessié, Brahim Diaz , Krunic , Rafael Leao - Ibrahimovic

Inter Mailand
Inter

S. Handanovic - Skriniar, de Vrij , Bastoni - Darmian , Barella , Brozovic, Calhanoglu , Perisic - Dzeko , L. Martinez

Schiedsrichter-Team
Daniele  Doveri

Daniele Doveri Italien

Spielinfo

Stadion

Giuseppe Meazza

Zuschauer

56.608

Insgesamt ging das 1:1-Remis in diesem 175. Serie-A-Vergleich zwischen den beiden Traditionsklubs aber voll in Ordnung, was zugleich für keine große Verängerung ganz oben sorgte: Napoli (1:1 gegen Hellas) Erster, Milan der punktgleiche Verfolger (jeweils 32) und dahinter mit sieben Zählern Abstand Meister Inter. Atalanta Bergamo als neuer Vierter konnten so aber etwas verkürzen aufs Trio.

mag

Gosens bei 25: Die treffsichersten Deutschland-Legionäre der Serie A