17:58 - 26. Spielminute

Gelbe Karte (M’gladbach)
Koné
M’gladbach

18:12 - 39. Spielminute

Gelbe Karte (Mainz)
Barreiro
Mainz

18:14 - 42. Spielminute

Gelbe Karte (Mainz)
J.-S. Lee
Mainz

18:38 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Friedrich
für Elvedi
M’gladbach

18:44 - 52. Spielminute

Spielerwechsel
Stindl
für Plea
M’gladbach

18:45 - 53. Spielminute

Rote Karte (M’gladbach)
Itakura
M’gladbach

18:47 - 55. Spielminute

Tor 0:1
Aaron
Linksschuss
Mainz

18:50 - 58. Spielminute

Spielerwechsel
Fulgini
für J.-S. Lee
Mainz

18:50 - 58. Spielminute

Spielerwechsel
Stach
für Barreiro
Mainz

19:08 - 76. Spielminute

Spielerwechsel
Burgzorg
für Burkardt
Mainz

19:12 - 81. Spielminute

Spielerwechsel
Fernandes
für Leitsch
Mainz

19:13 - 81. Spielminute

Spielerwechsel
Mustapha
für Onisiwo
Mainz

19:14 - 82. Spielminute

Spielerwechsel
Ngoumou
für Scally
M’gladbach

19:19 - 87. Spielminute

Spielerwechsel
Weigl
für Koné
M’gladbach

19:20 - 88. Spielminute

Gelbe Karte (Mainz)
Kohr
Mainz

19:27 - 90. + 5 Spielminute

Gelbe Karte (Mainz)
Zentner
Mainz

BMG

M05

Bundesliga

Gladbach - Mainz 0:1: Aarons traumhafter Freistoß entscheidet

Aarons toller Freistoß entscheidet - Rot für Itakura

Gladbachs bittere Minuten: Mainz gewinnt auch drittes Auswärtsspiel

Jubellauf: Aaron (2. v. re.) feiert sein sehenswertes Freistoßtor.

Jubellauf: Aaron (2. v. re.) feiert sein sehenswertes Freistoßtor. Getty Images

Gladbachs Keeper Sommer dürfte sich in der Anfangsphase an die Vorwoche zurückerinnert gefühlt haben. Wie beim 1:1 beim FC Bayern München rollte ein Angriff nach dem anderen auf sein Tor zu - und wie am vergangenen Wochenende musste der Schweizer gleich sein ganzes Können aufbieten: Gegen Widmers Kopfball (6.) und Barreiros Volleyschuss (7.) verhinderte Sommer mit starken Paraden einen frühen Rückstand seiner Mannschaft, die in der Anfangsphase regelrecht von den Gästen überrannt wurde.

Auch der nach überstandenem Infekt in die Startelf zurückgekehrte Bensebaini mit einer Rettungstat auf der Linie (7.) sowie Burkardt mit einem ungenauen Abschluss (12.) sorgten dafür, dass sich Mainz nicht für den starken Auftakt belohnte. Die Rheinhessen, nach dem 0:3 gegen Bayer 04 Leverkusen mit Lee und Barreiro anstelle von Fulgini und Stach, stellten Mönchengladbach auch in der Folge durch hohes Pressing und schnelle Angriffe immer wieder vor große Probleme und verzeichneten mehr Spielanteile - doch die größeren Chancen im weiteren Verlauf der ersten Hälfte hatten die Hausherren.

Bundesliga, 5. Spieltag

Immer wieder Thuram - und immer wieder kein Tor

Denn das mutige Mainzer Spiel sorgte auch immer wieder für Raum bei Gladbacher Umschaltsituationen. Am Ende fast jedes Angriffs stand dabei Thuram: Der Franzose scheiterte zweimal in aussichtsreicher Situation an Zentner (23., 43.), schlenzte die Kugel einmal an die Latte (30.) und vergab zudem auch die größte Chance des ersten Durchgangs, als er nach einem eklatanten Leitsch-Patzer frei auf Zentner zulief, aber zu uneigennützig und ungenau auf Neuhaus querlegen wollte, sodass Kohr klären konnte (34.).

Spieler des Spiels

Aaron Abwehr

2
mehr Infos
Spielnote

Intensive, tempo- und abwechslungsreiche Partie mit etlichen hochkarätigen Torszenen auf beiden Seiten.

2,5
mehr Infos
Tore und Karten

0:1 Aaron (55')

mehr Infos
Bor. Mönchengladbach   1. FSV Mainz 05  
Spieldaten
14
Torschüsse
11
53%
Ballbesitz
47%
mehr Infos
Bor. Mönchengladbach
M’gladbach

Sommer2 - Scally3,5 , Itakura4,5 , Elvedi3,5 , Bensebaini3 - Kramer3, Neuhaus4, Koné3,5 , Hofmann4, Plea4,5 - Thuram3,5

mehr Infos
1. FSV Mainz 05
Mainz

Zentner2,5 - Bell3,5, Hack3,5, Leitsch5 - Widmer3, Barreiro3 , Kohr2,5 , Aaron2 , Burkardt3,5 , J.-S. Lee3 - Onisiwo4

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Deniz Aytekin Oberasbach

2
mehr Infos
Spielinfo
Stadion Borussia-Park
Zuschauer 51.210
mehr Infos

Dass zur Halbzeit noch immer kein Tor in einer sehr unterhaltsamen Partie gefallen war, war ob der Anzahl und Qualität der Chancen auf beiden Seiten eigentlich kaum zu fassen. Ganz spurlos ging die hohe Intensität aber auch nicht an den Beteiligten vorbei: Elvedi musste nach zwei verschiedenen Blessuren, die er im ersten Durchgang erlitten hatte, zur Halbzeit in der Pause bleiben und wurde durch Friedrich ersetzt, kurz nach Wiederbeginn musste auch Plea verletzt vom Feld, Stindl kam zu seinem Saison-Debüt in der Bundesliga (52.).

Itakura fliegt, Aaron trifft herrlich: Bittere Gladbacher Minuten

Doch es kam noch deutlich dicker nach den zwei verletzungsbedingten Wechseln für Borussia Mönchengladbach: Nach einem von Friedrich unglücklich verlängertem langen Ball war Onisiwo durch und wurde von Itakura gehalten. Der Neuzugang wurde mit Rot wegen Notbremse vom Platz gestellt - und den anschließenden Freistoß zirkelte Aaron aus gut 20 Metern herrlich ins linke Eck zur Mainzer Führung (55.).

Erst jetzt beruhigte sich die lange Zeit atemberaubende Partie. Mainz zog sich trotz der Überzahl zurück und überließ Mönchengladbach größtenteils den Ball. Die Fohlen, die Keeper Sommer mit einer starken Parade gegen den eingewechselten Fulgini (76.) im Spiel hielt, stemmten sich nach Kräften gegen die Niederlage und erzielten auch noch ein Tor, bei dem Stindl allerdings im Abseits stand (86.). Ansonsten reichte es trotz der späten Einwechslungen der beiden Neuzugänge Ngoumou (Bundesliga-Debüt) und Weigl (Bundesliga-Comeback) nicht mehr für die großen Ausgleichschancen - die erste Niederlage unter Coach Daniel Farke war perfekt.

Mainz 05 stellte hingegen einen Vereinsrekord ein: Saisonübergreifend war es der vierte Auswärtssieg für die Rheinhessen, das war zuletzt den "Bruchweg-Boys" 2010 gelungen. Fast schon gut für die Nullfünfer: Auch in der kommenden Woche steht ein Auswärtsspiel an, am Samstag (15.30 Uhr) geht es zur TSG Hoffenheim. Die Fohlen gastieren am Sonntag (17.30 Uhr) beim SC Freiburg.

Bilder zur Partie Bor. Mönchengladbach - 1. FSV Mainz 05