Handball

Meyer wechselt nach Flensburg

Personalkarussel beim WHV dreht sich

Meyer wechselt nach Flensburg

Jendrick Meyer

In Flensburg muss er den Ball wohl nicht ganz so oft aus dem Netz holen: Jendrick Meyer. imago

Auch Mirza Cehajic verlässt den WHV in unbestimmte Richtung und Gylfi Gylfason wechselt zur GWD Minden. Allerdings nur für den Fall, dass diese die Klasse halten sollte. Ansonsten sucht der Isländer einen anderen Verein. Ihre Verträge beim WHV um zwei Jahre verlängert haben hingegen Kristijan Ljubanovic, Dominic Kelm, Michael Binder und Renato Rui. Sie folgten damit dem Beispiel von Christian Köhrmann und Tobias Schröder. Zudem haben die Wilhelmshavener einen Tag nach dem feststehenden Abgang von Sven-Sören Christophersen fünf Neuzugänge zu vermelden: Die deutschen Junioren-Nationalspieler Rene Drechsler von Zweitligist TSV Hannover-Anderten und Sebastian Maas (SC Magdeburg) sowie Johannes Krause (Hannover-Anderten) und die Schweden Gustav Samuelsson und Johan Andersson wechseln an den Jadebusen.

Die Abgänge von Torhüter Adam Weiner (FA Göppingen), Jacek Bedzikowski (Hannover-Anderten) und Rico Bonath (Ahlener SG) standen bereits fest. Der 25-jährige Meyer unterschrieb in Flensburg einen Dreijahresvertrag. Das Nachwuchstalent spielt seit 2005 in der Bundesliga und hatte in der vergangenen Saison großen Anteil daran, dass der Wilhelmshavener HV die Klasse hielt. Das wird dem Verein in dieser Saison wohl nicht mehr gelingen.