3. Liga

Meyer muss sich gedulden: HFC spielt nicht gegen Türkgücü

DFB entspricht dem Antrag der Münchner

Meyer muss sich gedulden: HFC spielt nicht gegen Türkgücü

In Halle wird am Samstag kein Spiel stattfinden.

In Halle wird am Samstag kein Spiel stattfinden. imago images/Steffen Kuttner

"Große Vorfreude auf das Spiel" habe er, erklärte Meyer am Freitag, doch die für Samstag vorgesehene Begegnung gegen Türkgücü wurde abgesagt, wie der Verein bekanntgab. Die Münchner, mit einem Punkt Rückstand auf Halle auf dem ersten Nichtabstiegsplatz, können coronabedingt nicht antreten.

"Die Spielleitung des Deutschen Fußball-Bundes entsprach damit einem Antrag der Münchener auf Basis des Paragrafen 15 der Durchführungsbestimmungen. Türkgücü stehen aufgrund mehrerer Corona-Fälle und den daraus resultierenden Quarantäne-Anweisungen weniger als 16 einsatzfähige Spieler zur Verfügung", teilte der HFC mit.

Vor dem Neustart: Die Lage in der 3. Liga

alle Videos in der Übersicht

"Für uns als Verein, für die Fans und die Mannschaft ist die Absage bedauerlich. Team und Trainer hatten sich extrem gefreut auf den Re-Start, waren fokussiert und hochmotiviert. Aber natürlich steht die Gesundheit im Vordergrund. Wir wünschen Türkgücü alles erdenklich Gute", erklärte Sportdirektor Ralf Minge.

nik

Von Taz bis Atik: Die Top-Scorer der 3. Liga