1. FC Lok Leipzig

1. FC Lok Leipzig
H+L GMBH BAUT IN LEIPZIG FÜR LEIPZIGER ++ Lok-Sponsor im Stadtgebiet fleißig am Werk +++ Mit sechs neuen Wohnhäusern entstanden im Leipziger Zentrum nahe des Augustusplatzes bis Mitte 2020 insgesamt 139 hochwertige Wohnungen. Errichtet wurden diese aus hochwertigem Leichtbeton in Form von vorgefertigten klimaPOR®-Wandelementen. Ausschlaggebend waren der schnelle Baufortschritt, ein hoher Wohnraumkomfort und ihre ökologische Wertigkeit. Kennzeichnend für alle Wohnhäuser ist deren besonders hohe bauliche Qualität und Wertigkeit. So weisen die exklusiv ausgestatteten, zwischen 32 und 249 Quadratmetern großen 2- bis 5-Zimmer Wohnungen offene, funktionale Grundrisse, lichte Raumhöhen von bis zu 2,60 Metern sowie Balkone und Terrassen auf. Zentraler Bestandteil der klimaPOR®-Wandelemente sind die Blähtonkugeln, die in jedem Fall besonders leicht, aber auch stabil und druckfest sind. „Daneben sorgen die Blähton-Kugeln für das herausragende Wärmedämm- und Wärmespeicherungsvermögen der klimaPOR®-Wandelemente, die gleichzeitig vor Schall schützen und der hohen Brandschutzklasse F90 angehören“ erklärt stolz Sandra Kirmse von der H+L Baustoff GmbH. Mittlerweile sind fast alle Wohnungen des gesamten Ensembles bezogen. Das Projekt zeigt, wie sich mit den Leichtbeton-Elementen nicht nur besonders schnell und ökonomisch bauen, sondern auch eine Wertigkeit und Qualität erzielen ließ, die sich langfristig bezahlt macht. Langfristig bezahlt macht sich auch die Partnerschaft zwischen der H+L Baustoff GmbH und dem 1. FC Lok, denn trotz anhaltender Corona-Krise bleiben uns die Baustoffprofis als Unterstützer erhalten. Vielen Dank dafür an dieser Stelle! #lokleipzig #fußballpur #leipzig _________________ BOCK AUF LOK? 📈 Sponsor werden? http://bit.ly/Unterstützen-Sie-die-Loksche 🤩 Ein Job bei Lok? http://bit.ly/Dein-Job-bei-Lok

1. FC Lok Leipzig

1. FC Lok Leipzig
"SCHNAUZE, DU VOLLASSI!" +++ U13 absolviert Online-Workshop +++ Letzte Woche nahm unsere U13 am Online-Workshop "Cybermobbing und Hass im Netz" des Bildungswerk des Landessportbund Sachsen teil. Mobbing, Beleidigungen und Ausgrenzung sind in den Sozialen Netzwerken auch unter Kinder und Jugendlichen keine Seltenheit. Medienkompetenz ist eine Schlüsselqualifikation für die Zukunft. Das beinhaltet auch Kompetenz im Umgang mit digital verbreitetem Hass. 💬 Lok-Geschäftsführer Jürgen Schwarz: "Cybermobbing und Hass im Netz sind Themen, die unsere Gesellschaft jeden Tag vor neue Herausforderungen stellen. In der Entwicklung von jungen Menschen nehmen diese Themen leider immer mehr Raum ein. Wir als 1. FC Lokomotive Leipzig positionieren uns deutlich gegen Cybermobbing und Hass in jeder Form. Für die ganzheitliche Entwicklung unserer Nachwuchssportler ist solch eine Veranstaltung wichtig und richtig! Daher bedanken wir uns beim Bildungswerk des Landessportbundes Sachsen für diese sehr gute Veranstaltung. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und empfehlen den Vereinen in Sachsen die Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk." 💬 Referierende Bildungswerk: „Zu unserer großen Freude beteiligten sich die Jungs lebhaft mit ihren eigenen Ideen, Erfahrungen und ihrem bereits vorhandenen Wissen am Online-Workshop. Auf diese Weise konnten die Themenkomplexe ‚Cybermobbing‘ und ‚Hass im Netz´ mit der Gruppe vertiefend diskutiert und individuelle Handlungsmöglichkeiten erarbeitet werden. Unser Dank gilt einerseits Sophie Herrmann, vom Bildungswerk des Landessportbundes Sachsen, für die gute Zusammenarbeit und andererseits Noah Roeßler, dem Cheftrainer der U13 des 1. FC Lok Leipzig, welcher die Veranstaltung mit wichtigen Anregungen ergänzte.“ #nestwärme #fußballpur #lokleipzig #Cybermobbing