3. Liga
3. Liga Analyse
19:13 - 13. Spielminute

Tor 0:1
P. Tietz
Linksschuss
Vorbereitung G. Korte
Wiesbaden

19:34 - 34. Spielminute

Gelbe Karte (Wiesbaden)
Kuhn
Wiesbaden

20:07 - 48. Spielminute

Tor 0:2
P. Tietz
Rechtsschuss
Vorbereitung Medic
Wiesbaden

20:15 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Piossek
für Bähre
Meppen

20:15 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
J. Düker
für Tankulic
Meppen

20:24 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Rama
für Hemlein
Meppen

20:26 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Malone
für Brumme
Wiesbaden

20:31 - 72. Spielminute

Tor 0:3
G. Korte
Linksschuss
Vorbereitung Medic
Wiesbaden

20:35 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Ajani
für Lankford
Wiesbaden

20:35 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Walbrecht
für Kempe
Wiesbaden

20:39 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Tattermusch
für Boere
Meppen

20:44 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Lais
für Kuhn
Wiesbaden

20:44 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Niemeyer
für P. Tietz
Wiesbaden

MEP

WIE

3. Liga

Tietz ebnet mit Doppelpack den Weg: SVWW gewinnt in Meppen mit 3:0

Wiesbaden nach fünf sieglosen Partien wieder mit einem Dreier

Tietz ebnet Wiesbaden den Weg und verstärkt Meppens Not

Das passt: Die Wiesbadener freuen sich über das 1:0 von Tietz (Mi.).

Das passt: Die Wiesbadener freuen sich über das 1:0 von Tietz (Mi.). imago images

Im Vergleich zum 0:2 bei Türkgücü München ergaben sich bei Meppen vier Wechsel. Jesgarzewski und Rama saßen auf der Bank. Egerer (gelbgesperrt) und Puttkammer (verletzt) fehlten ganz. Dafür schickte SVM-Coach Torsten Frings Andermatt, Ballmert, Hemlein und Bünning von Beginn an aufs Feld.

Wiesbandes Trainer Rüdiger Rehm veränderte seine Startformation nach dem 2:2 gegen den 1. FC Saarbrücken auf drei Positionen. Malone saß erstmal auf der Bank, Hollerbach (Muskelfaserris) und Mrowca (gelbgesperrt) fehlten. Dafür standen Brumme, Carstens und Kuhn in der Startelf.

3. Liga - Highlights by MagentaSport

Tietz und Korte krönen Wiesbadens Abend in Meppen

alle Videos in der Übersicht
Tore und Karten

0:1 P. Tietz (13', Linksschuss, G. Korte)

0:2 P. Tietz (48', Rechtsschuss, Medic)

0:3 G. Korte (72', Linksschuss, Medic)

SV Meppen
Meppen

Domaschke3 - Ballmert4, Bünning4, Al-Hazaimeh4, Amin4 - Bähre5 , Andermatt4, Guder4, Tankulic5 , Hemlein5 - Boere5

SV Wehen Wiesbaden
Wiesbaden

Boss2,5 - Lankford3,5 , Mockenhaupt2,5, Carstens2,5, Chato3 - Kempe3 , Kuhn3,5 , Medic3,5, G. Korte2 , Brumme4 - P. Tietz2

Schiedsrichter-Team
Guido Winkmann

Guido Winkmann Kerken

2,5
Spielinfo

Stadion

Hänsch-Arena

Die Hausherren kamen besser in die Partie und hatten mit Tankulic die erste Chance des Spiels. Sein Freistoß und Al-Hazaimehs Kopfball (2.) waren aber nicht gefährlich genug. Danach war es Amin, der die nächste Möglichkeit hatte, der Außenverteidiger schoss nur knapp am Kasten der Hessen vorbei (11.). Wenig später kamen die Gäste dann erstmals gefährlich vors Tor und trafen direkt: Korte bediente mit viel Gefühl und einem langen Heber Tietz (13.), der den Ball anspruchsvoll mitnahm und elegant über Domaschke zum 1:0 hob.

Meppen nach Rückstand schlecht im Spiel

Nach der Führung kamen die Gäste aus Wiesbaden deutlich besser ins Spiel und wurden wieder durch Korte (18.) und Brumme (31.) gefährlich. Die Meppener waren nach guten ersten zehn Minuten nach dem Gegentor angeschlagen und benötigten einige Zeit, um wieder in die Partie zu finden. Kurz vor der Pause waren es dann Bähre (45.+1) und Boere (45.+2) die SVWW-Torwart Boss prüften.

31. Spieltag

Fast mit Wiederanpfiff das 2:0

Direkt nach der Pause dann der zweite Rückschlag für die Gastgeber. Wieder war es Tietz der einnetzte (48.), diesmal legte Medic auf. Der SVM, kalt erwischt, hatte keine passende Antwort, Guders Schuss (52.) flog deutlich am Tor der Hessen vorbei. Kurz danach hatte Kuhn die Vorentscheidung auf dem Fuß (55.), scheiterte aber am gut reagierenden Domaschke.

Korte krönt guten Abend und beendet Negativlauf

Die Vorentscheidung nahm ihm dann sein Kollege und Vorlagengeber zum 1:0 ab: Korte schlenzte den Ball an der Strafraumgrenze unhaltbar ins rechte Ecke der Gastgeber (72.) und vergoldete den Abend der Gäste. Danach kam nicht mehr viel auf beiden Seiten - der SVWW verlegte sich aufs Kontern, während die Emsländer zwar offensiv agierten, den letzten Pass aber nicht zielgenau spielten und dadurch nicht mehr richtig gefährlich wurden.

Die Rehm-Elf beendete mit dem Erfolg ihre Durststrecke von fünf Spielen ohne Sieg und kletterte in der Tabelle auf Platz sechs. Der SVM bleibt dagegen weiterhin im unteren Tabellendrittel und hat nur drei Punkte Vorsprung auf Uerdingen und die Abstiegszone.

Der SV Meppen spielt am nächsten Sonntag (13 Uhr) beim FC Ingolstadt. Der SV Wehen Wiesbaden spielt ebenfalls am Sonntag (15 Uhr) und hat die SpVgg Unterhaching zu Gast.