3. Liga
3. Liga Analyse
19:11 - 11. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Al-Hazaimeh
für Puttkammer
Meppen

19:19 - 19. Spielminute

Spielerwechsel (Waldhof)
Just
für Verlaat
Waldhof

19:22 - 22. Spielminute

Tor 1:0
Amin
Linksschuss
Meppen

19:47 - 45. + 2 Spielminute

Tor 2:0
Bünning
Linksschuss
Vorbereitung Rama
Meppen

20:06 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Waldhof)
Ünlücifci
für dos Santos
Waldhof

20:08 - 48. Spielminute

Gelbe Karte (Waldhof)
Just
Waldhof

20:09 - 49. Spielminute

Gelbe Karte (Meppen)
Guder
Meppen

20:19 - 58. Spielminute

Gelbe Karte (Waldhof)
M. Seegert
Waldhof

20:19 - 58. Spielminute

Gelbe Karte (Meppen)
Andermatt
Meppen

20:19 - 58. Spielminute

Gelbe Karte (Meppen)
Al-Hazaimeh
Meppen

20:24 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Waldhof)
Garcia
für Hofrath
Waldhof

20:36 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Hemlein
für Rama
Meppen

20:37 - 77. Spielminute

Gelbe Karte (Meppen)
J. Düker
Meppen

20:39 - 79. Spielminute

Gelbe Karte (Waldhof)
Saghiri
Waldhof

20:41 - 80. Spielminute

Gelbe Karte (Meppen)
Hemlein
Meppen

20:44 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Ballmert
für Tankulic
Meppen

20:49 - 89. Spielminute

Gelbe Karte (Waldhof)
Gohlke
Waldhof

20:53 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Waldhof)
Ferati
Waldhof

MEP

MAN

3. Liga

SV Meppen schlägt Waldhof Mannheim 2:0 und verlässt die Abstiegsränge

Meppen verlässt die Abstiegsränge

Ex-SVW-Kapitän Amin leitet das Ende der Mannheimer Serie ein

Hassan Amin sorgte gegen Ex-Klub-Mannheim für den Meppener Führungstreffer.

Hassan Amin sorgte gegen Ex-Klub-Mannheim für den Meppener Führungstreffer. imago images

Meppens Trainer Torsten Frings schickte nach dem 0:0 beim 1. FC Magdeburg exakt die gleiche Startelf ins Rennen, zum dritten Mal in Folge. Auch Ex-Waldhof Kapitän Amin war wieder dabei.

Waldhofs Trainer Patrick Glöckner stellte sein Team nach dem 4:1 gegen den 1. FC Saarbrücken notgedrungen um: Für den angeschlagenen Donkor bearbeitete Hofrath das linke Mittelfeld. Zudem musste Göckner Christiansen ersetzen, der sich beim Warmmachen verletzt hatte. Dafür begann Saghiri. Dos Santos, der zunächst in der Anfangsformation gefehlt hatte, war dann doch wieder von Beginn an dabei.

3. Liga - Highlights by MagentaSport

Rama bittet zum Tänzchen, Amin trifft gegen Ex: Meppen setzt Aufwärtstrend fort

alle Videos in der Übersicht

Rasanter Start im Emsland

Es ging sofort zur Sache! Ramas Schussversuch wurde geblockt (1.), auf der Gegenseite prüfte Martinovic SVM-Keeper Domaschke (2.), der stark parierte. Es ging munter weiter: Auf der Gegenseite köpfte Düker an den Querbalken (5.), den Nachschuss konnte Puttkammer aus kurzer Distanz nicht verwerten. Vielmehr verletzte sich der Meppener Innenverteidiger, Trainer Frings musste früh wechseln. Waldhof nutzte die Phase, in der Puttkammer behandelt wurde fast zum 0:1, doch bei einer Doppelchance zeigte sich SVM-Torwart Domaschke auf dem Posten. Auch die nächste Chance gehörte der Glöckner-Elf, Martinovic traf aber nur den Außenpfosten (12.). Dann war auch Waldhof mit einem Wechsel eines Innenverteidigers dran, Verlaat musste verletzt raus.

Amins Kunstschuss

Nach 22 Minuten lag der Ball dann aber im Tor - in dem der Mannheimer. Ex-SVW-Kapitän Amin traf mit einem Freistoß aus halbrechter Position - ein Kunstschuss. Und der hinterließ bei Waldhof Spuren. Nun hatte Meppen Oberhand und hätte durch Düker erhöhen müssen (28.). Bartels zeigte bei Ramas Versuch seine Klasse (45.+1), gegen Bünnings abgefälschten Schuss fast mit dem Pausenpfiff war er aber machtlos.

Mannheimer Chancenplus - ohne Erfolg

Mannheim hatte sich viel vorgenommen für die zweiten 45 Minuten, erarbeitete sich sofort ein optisches Übergewicht und auch ein klares Chancenplus. Nur: Der Ball wollte einfach nicht ins SVM-Tor. Ferati (52., 69.), Saghiri (65.), Martinovic (66., 70.) und Ünlücifci, der nur den Pfosten traf (79.), arbeiteten kräftig am 1:2. Meppen trat in der Offensive nicht mehr wirklich in Erscheinung, war aber auch in der Defensive ordentlich gefordert. Die Zeit rannte den Gästen immer mehr davon, der SVM warf seine ganze Kampfkraft in die Waagschale. Mit Erfolg. Nach umkämpften 90 Minuten verließ der SVM den Platz als Sieger, gab zugleich die Rote Laterne an den MSV Duisburg ab und kletterte sogar aus der Abstiegszone.

Tore und Karten

1:0 Amin (22', direkter Freistoß, Linksschuss)

2:0 Bünning (45' +2, Linksschuss, Rama)

SV Meppen
Meppen

Domaschke 2,5 - Osee 3, Puttkammer , Bünning 2,5 , Amin 2,5 - Egerer 3, Andermatt 3 , Guder 3 , Tankulic 3 , Rama 2 - J. Düker 3

Waldhof Mannheim
Waldhof

Bartels 4 - Gohlke 3,5 , Verlaat , M. Seegert 3 - Costly 3, Saghiri 2,5 , dos Santos 3,5 , Hofrath 3 , Boyamba 3, Ferati 2,5 - Martinovic 3

Schiedsrichter-Team
Steven Greif

Steven Greif Westhausen

2,5
Spielinfo

Stadion

Hänsch-Arena

Der SV Meppen hat seinen Aufwärtstrend fortgesetzt, den vierten Saisonsieg eingefahren und mit sieben Punkten aus den letzten drei Spielen auch die Abstiegsränge verlassen. Der Höhenflug des SV Waldhof Mannheim mit zuletzt fünf Spielen ohne Niederlage (3/2/0) ist dagegen gestoppt, die Waldhöfer Tormaschine lief auf Sparflamme.

Meppen kann seinen Aufwärtstrend am Sonntag (14 Uhr) bei Hansa Rostock bestätigen. Waldhof versucht einen Tag früher (14 Uhr) bei 1860 München gleich wieder in die Erfolgsspur zu finden.