3. Liga
3. Liga Analyse
19:01 - 1. Spielminute

Gelbe Karte (Meppen)
Andermatt
Meppen

19:12 - 12. Spielminute

Gelbe Karte (Magdeburg)
Ernst
Magdeburg

19:25 - 25. Spielminute

Gelbe Karte (Meppen)
Al-Hazaimeh
Meppen

19:35 - 35. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
Rorig
für Ernst
Magdeburg

19:45 - 45. Spielminute

Gelbe Karte (Meppen)
Bähre
Meppen

20:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
Koglin
für Kath
Magdeburg

20:08 - 50. Spielminute

Tor 0:1
Bertram
Kopfball
Vorbereitung Atik
Magdeburg

20:20 - 62. Spielminute

Gelbe Karte (Magdeburg)
Rorig
Magdeburg

20:24 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Rama
für Andermatt
Meppen

20:24 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
J. Düker
für Boere
Meppen

20:24 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Bozic
für Al-Hazaimeh
Meppen

20:31 - 73. Spielminute

Tor 1:1
Tankulic
Rechtsschuss
Vorbereitung Rama
Meppen

20:32 - 74. Spielminute

Tor 1:2
Atik
Rechtsschuss
Vorbereitung Brünker
Magdeburg

20:35 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
Bell Bell
für Bertram
Magdeburg

20:35 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
L. Sliskovic
für Atik
Magdeburg

20:40 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Evseev
für Guder
Meppen

20:40 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Krüger
für Tankulic
Meppen

20:48 - 90. Spielminute

Rote Karte (Magdeburg)
Obermair
Magdeburg

20:49 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
Perthel
für Brünker
Magdeburg

MEP

FCM

3. Liga

SV Meppen - 1. FC Magdeburg 1:2 | Atik weitet FCM-Serie aus

Magdeburg siegt in Meppen beim Schmitt-Einstand mit 2:1

Atik kontert Tankulics Ausgleich - FCM weitet Serie aus

Schiedsrichter Martin Speckner hatte gut zu tun in Meppen.

Schiedsrichter Martin Speckner hatte gut zu tun in Meppen. imago images

SVM-Trainer Rico Schmitt brachte bei seinem Debüt im Vergleich zum 0:0 in Ingolstadt Boere und Bähre für Piossek (nicht im Aufgebot) und Evseev (Bank).

Magdeburgs Coach Christian Titz vertraute auf Kath für den wegen seiner Ampelkarte aus dem 0:0 gegen Zwickau gesperrten Bittroff.

3. Liga - Highlights by MagentaSport

Riesenbock Egerer, Atik sagt Dankeschön: Magdeburg weitet Serie aus

alle Videos in der Übersicht
Tore und Karten

0:1 Bertram (50', Kopfball, Atik)

1:1 Tankulic (73', Rechtsschuss, Rama)

1:2 Atik (74', Rechtsschuss, Brünker)

SV Meppen
Meppen

Domaschke2,5 - Egerer3,5, Al-Hazaimeh3,5 , Bünning3 - Ballmert3,5, Bähre2,5 , Andermatt3,5 , Amin3, Tankulic2,5 - Boere4 , Guder3

1. FC Magdeburg
Magdeburg

M. Behrens3 - Ernst4 , Tob. Müller3, Malachowski3, Obermair4 - A. Müller2,5, Jacobsen3, Atik3 , Kath3,5 - Bertram2,5 , Brünker3

Schiedsrichter-Team
Martin Speckner

Martin Speckner Schloßberg

3
Spielinfo

Stadion

Hänsch-Arena

Dass es ein umkämpftes Duell mit wenig Spielfluss werden würde, dafür gab Meppens Andermatt mit einem rustikalen Foul in der Anfangsminute das Startsignal. Schiedsrichter Martin Speckner zog früh die erste Gelbe Karte (1.). Die besseren Chancen im ersten Durchgang hatte der SV Meppen, Guder prüfte Behrens in der 7. Minute, während SVM-Innenverteidiger Al-Hazaimeh mit einem weiteren harten, mit Gelb bestraften Foul an Kath (25.) die erzürnten Magdeburger Ergänzungsspieler von der Bank holte.

Der 33. Spieltag

FCM-Trainer Titz nahm nach 35 Minuten seinen Schützling Ernst vom Feld, weil auch er Gelb-Rot-gefährdet war. In der 42. Minute ließ Bähre nach Amin-Zuspiel im Strafraum die Chance aufs 1:0 für die Hausherren aus, weil Behrens vorzüglich parierte.

Doppelschlag: Erst Tankulic, dann Atik

Im zweiten Durchgang ging Magdeburg schnell in Führung: Bertram köpfte eine Atik-Flanke sehenswert und unhaltbar ein (50.). Der SVM war gefordert, hatte jedoch bis zur 74. Minute Schwierigkeiten, sein Angriffsspiel aufzuziehen. Dann jedoch legte der eingewechselte Rama ab auf Tankulic, der satt zum 1:1 ins Netz traf und die Magdeburger Serie ohne Gegentore beendete (74.). Der Jubel der Emsländer war noch nicht verhallt, das zappelte der Ball auf der Gegenseite im Netz: Brünker leitete per Kopf weiter auf Atik, der Domaschke im Eins-gegen-eins das Nachsehen gab (75.).

Mit 2:1 für die Gäste ging es in die Schlussphase, in der sich Obermair ein Rot-Foul gegen Ballmert leistete (90.). Magdeburg musste die Schlussminuten zu zehnt überstehen, durfte schlussendlich im Emsland aber über drei Punkte jubeln.

Die Meppener empfangen am Samstag (14 Uhr) Aufstiegsanwärter Hansa Rostock. Magdeburg spielt am Sonntag (13 Uhr) gegen Lübeck.