Int. Fußball

"Meilenstein" für Barça: Gehaltsverzicht vor Abschluss

"Grundsätzliche Einigung" mit Messi & Co.

"Meilenstein" für Barça: Gehaltsverzicht vor Abschluss

Der FC Barcelona kann finanziell ein wenig aufatmen.

Der FC Barcelona kann finanziell ein wenig aufatmen. imago images

Wie es auf der Barça-Website heißt, haben sich die Klub-Verantwortlichen und die Gruppe der Spieler, die die Verhandlungen in dieser Sache führen, auf eine "Anpassung der Gehälter" in der laufenden Saison geeinigt, die 122 Millionen Euro einspart. Darüber hinaus werden Bonuszahlungen von rund 50 Millionen Euro über einen Zeitraum von drei Jahren gestundet.

Eine Verhandlungsrunde Anfang November war noch ohne Ergebnis geblieben, nun dürfen die Barça-Bosse erst mal aufatmen. Fix ist der Gehaltsverzicht aber noch nicht: In den kommenden Tagen müssen die betroffenen Spieler und Trainer den Verhandlungsergebnissen noch zustimmen.

Der von der Corona-Pandemie heftig getroffene katalanische Topklub hatte vor wenigen Wochen von "schwerwiegenden finanziellen Problemen" und fehlenden Einnahmen von mehr als 300 Millionen Euro berichtet. Zuletzt hatte sogar das Wort Konkurs die Runde gemacht. Entsprechend nannten die Katalanen die grundsätzliche Einigung am Freitag einen "bedeutenden Meilenstein".

jpe