Bundesliga

Mehr Einblicke für Rose - Lazaro vor der Premiere

Fohlen testen 120 Minuten gegen Greuther Fürth

Mehr Einblicke für Rose - Lazaro vor der Premiere

Zuletzt noch Zuschauer, gegen Fürth wohl erstmals im Gladbach-Trikot: Valentino Lazaro (li.).

Zuletzt noch Zuschauer, gegen Fürth wohl erstmals im Gladbach-Trikot: Valentino Lazaro (li.). imago images

Es wird ein etwas anderes Testspiel werden, wenn die Fohlen am Donnerstag die SpVgg Greuther Fürth im Borussia-Park empfangen. Zum einen werden erstmals seit Ausbruch der Corona-Pandemie wieder Zuschauer beim Test erlaubt sein und 300 Besucher die Begegnung im Stadion verfolgen können. Und zusätzlich dürfen sich die Zuschauer auch noch über eine "Verlängerung" freuen. Denn die Spielzeit wird nicht 2 x 45 Minuten betragen, sondern 2 x 60 Minuten. Darauf haben sich beide Klubs verständigt. "Für uns geht es jetzt darum, die Belastung an das, was wir zuletzt im Training gemacht haben, anzupassen. Da passen 60 Minuten pro Spieler ganz gut", erklärt Trainer Marco Rose.

Automatisch werden sich für den Coach so auch ein paar mehr Einblicke ergeben, wobei er ganz gewiss auch auf die Defensivleistung seiner Mannschaft achten wird. Denn trotz der gegentorfreien Tests gegen SC Verl (4:0), den MSV Duisburg (4:0) und Bundesligaabsteiger SC Paderborn (2:0) wünscht sich Rose eine Leistungssteigerung im Spiel gegen den Ball. "Wir haben hinten zu viel zugelassen, das wollen und müssen wir besser machen. Ich bin aber überzeugt, dass die Jungs nach der kurzen Trainingswoche mit etwas mehr Frische eine gute Vorstellung abliefern werden."

Zu rechnen ist damit, dass die 300 Zuschauer Neuzugang Valentino Lazaro zum ersten Mal im Borussen-Trikot erleben werden, wenngleich die Leihgabe von Inter Mailand erst seit kurzem mit der Mannschaft trainiert. Wieder mitwirken kann Nico Elvedi, der gegen Paderborn wegen eines schmerzhaften Pferdekusses früh vom Platz musste.

Jan Lustig

Klub für Klub: Die Sommer-Transfers der Bundesligisten