2. Bundesliga

Mehr als 30.000 Tickets verkauft - HSV hofft auf volles Haus

Am Samstag ist Düsseldorf zu Gast im Volkspark

Mehr als 30.000 Tickets verkauft - HSV hofft auf volles Haus

Der HSV hofft auf ein volles Volksparkstadion.

Der HSV hofft auf ein volles Volksparkstadion. imago images/RHR-Foto

Wie der Hamburger SV bekanntgab, haben die Hanseaten für das Duell gegen Düsseldorf (Samstag, 20.30 Uhr, LIVE! bei kicker) bereits über 30.000 Tickets verkauft.  Das Volksparkstadion könnte also erstmals seit dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie am Wochenende wieder richtig voll werden.

Es ist das erste Heimspiel des Traditionsklubs unter 2G-Bedingungen - theoretisch wäre daher ein ausverkauftes Stadion mit 57.000 Fans möglich.

Der untere Rang auf der Nordtribüne wird wieder zum Stehplatzbereich

Da ausschließlich Geimpfte und Genesene Zutritt zum Stadion haben werden, entfallen die Abstandsregeln und die Maskenpflicht, zudem wird unter anderem der untere Rang auf der Nordtribüne wieder zu einem Stehplatzbereich. Auch Alkohol darf wieder ausgeschenkt werden.

"Wir freuen uns über jeden Fan, über jeden Besucher, der zu uns ins Volksparkstadion kommt, aber wir haben auch Verständnis für diejenigen, denen die plötzliche Öffnung und die plötzliche Nähe vielleicht noch nicht ganz geheuer ist und die vielleicht noch ein bisschen abwarten wollen, bis sie wieder ins Stadion kommen wollen", sagte HSV-Finanzvorstand Frank Wettstein.

Der HSV ist nach dem jüngsten 1:1 in Aue Tabellensiebter mit 14 Punkten, Düsseldorf rutschte durch das 2:3 gegen Paderborn auf Rang zwölf ab. 

mas

Die Logos der zehn EM-Austragungsorte