2. Bundesliga

Mehr als 20 Verletzte bei Platzsturm im Weserstadion

Keine Aufstiegsfeier auf dem Marktplatz

Mehr als 20 Verletzte bei Platzsturm im Weserstadion

Nach dem Abpfiff gegen Jahn Regensburg versammelten sich zahlreiche Fans auf dem Platz des Weserstadions.

Nach dem Abpfiff gegen Jahn Regensburg versammelten sich zahlreiche Fans auf dem Platz des Weserstadions. picture alliance/dpa

Bereits vor dem Abpfiff des 2:0-Sieges gegen Jahn Regensburg am abschließenden Zweitliga-Spieltag hatten sich die ersten Fans auf den Weg in Richtung Platz gemacht. Mit dem Schlusspfiff, der den direkten Wiederaufstieg des SVW besiegelte, wurde das Feld dann von feiernden Anhängern geflutet.

Im Zusammenhang mit dem Platzsturm sprach die Polizei Bremen am Sonntagabend von mehr als 20 Verletzten, die teilweise ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Die weiteren Ermittlungen dauern an, hieß es weiter.

Zudem meldete die Polizei vermehrt körperliche Auseinandersetzungen in der Stadt. Aus Gründen der "Sicherheit, Vernunft und Kurzfristigkeit" wird auch auf eine Werder-Aufstiegsfeier der Mannschaft auf dem Marktplatz am Montag verzichtet, wie der Verein via Twitter mitteilte. Die Mannschaft beging ihren Saisonabschluss stattdessen im unmittelbaren Umfeld des Weserstadions.

mib, dpa

Diese Zweitliga-Neuzugänge für die Saison 2022/23 stehen fest