2. Bundesliga

Meggles Truppe muss "alles reindonnern"

Große Personalsorgen beim FC St. Pauli

Meggles Truppe muss "alles reindonnern"

Hat aktuell 13 Ausfälle zu beklagen: St. Paulis Trainer Thomas Meggle.

Hat aktuell 13 Ausfälle zu beklagen: St. Paulis Trainer Thomas Meggle. imago

Auf 13 Spieler muss der Trainer des Tabellenvorletzten aktuell verzichten. Zu den Langzeitverletzten gesellten sich nun auch John Verhoek (Bronchitis) und Christopher Buchtmann (Risswunde am Fuß). "Wir trainieren aktuell mit einem Mix aus Profis und U-23-Spielern, den wir auch am Wochenende im Kader haben werden", so Trainer Meggle zu dieser Ausnahmesituation im Moment.

Ausgerechnet jetzt kommt mit dem SV Darmstadt 98 eine Mannschaft nach Hamburg, die so richtig viel Selbstvertrauen hat. Der Aufsteiger spielt eine starke Saison und steht auch völlig zu Recht auf Platz vier. "Aufgrund der Personalsituation sind wir am Sonntag krasser Außenseiter. Darmstadt hat eine richtig gut eingespielte Mannschaft", lobt auch der St.-Pauli-Coach den kommenden Gegner.

Nichtsdestotrotz ist es für die Hamburger ein Heimspiel und die Partie ist ausverkauft. "Wir müssen als Mannschaft funktionieren und am Sonntag alles reindonnern, um als Team das Tor zu verteidigen", so der Übungsleiter. Der FC St. Pauli wirkt ein wenig wie ein angeschlagener Boxer. Doch genau darin liegt eventuell die Gefahr, die vom Kiez-Klub ausgeht. "Vielleicht können wir aus unserer Außenseiterrolle Kraft schöpfen", so Meggle.

kon