Fußball-Vereine Freundschaftsspiele

Preußer-Premiere: Fortuna Düsseldorf feiert lockeren 11:0-Sieg

Erstes Testspiel mit Not-Elf

Preußer-Premiere: Fortuna feiert lockeren 11:0-Sieg

Lockerer Aufgalopp: Edgar Prib (Mi.) traf zum zwischenzeitlichen 5:0.

Lockerer Aufgalopp: Edgar Prib (Mi.) traf zum zwischenzeitlichen 5:0. imago images

Der Tag sollte für Fortuna Düsseldorf besser enden, als er angefangen hatte. Am Morgen gab es den kleinen Schock, dass Rouwen Hennings in die häusliche Quarantäne muss. Zum Glück waren die PCR-Tests von ihm und seinen Familienmitgliedern negativ. Er kann am Montag wieder ins Training einsteigen. Am Abend stand dann für den Zweitligisten das erste Testspiel auf dem Programm. Wie auch im vergangenen Jahr ging es beim TSV Meerbusch zur Sache - zur Premiere von Trainer Christian Preußer.

Allerdings hatte die Mannschaft der Fortuna nur bruchstückhaft das Aussehen des Teams, das in der neuen Saison die 2. Liga aufmischen soll. Denn neben Hennings fehlten auch weiterhin Christoph Klarer, Shinta Appelkamp, Andre Hoffmann, Leo Koutris, Dawid Kownacki, Tony Pledl sowie Jamil Siebert. Dafür lief erstmal Daniel Bunk für die Fortuna auf. Der Spieler des deutschen U-16-Nationalteams spielte zunächst als Regisseur hinter den Spitzen und bereitete in der ersten Minute direkt das 1:0 vor, das Kristoffer Peterson erzielte.

Schon zur Pause toppt Düsseldorf das Vorjahresergebnis

Der Schwede bereitete auch eine Viertelstunde später das 2:0 vor, das der bislang einzige Neue im Team, Nicklas Shipnoski, per Kopf gegen den Oberligisten erzielte. Daniel Bunk erhöhte auf 3:0 und war auch an der Vorarbeit für das 4:0 von Jakub Piotrowski beteiligt. Der Pole wiederum bereitete das 5:0 durch Edgar Prib vor. Shipnoski erhöhte noch vor der Pause auf 6:0, die Fortuna hatte damit bereits das Vorjahres-Endergebnis (5:0) übertroffen. Allerdings hat der TSV Meerbusch auch seit acht Monaten keine Wettkampfpraxis mehr.

Tore und Karten

0:1 Peterson (1')

0:2 Shipnoski (17')

0:3 Bunk (22')

0:4 Piotrowski (28')

0:5 Prib (38')

0:6 Shipnoski (39')

0:7 Bunk (46')

0:8 Sobottka (61')

0:9 Klaus (65')

0:10 Lobinger (66')

0:11 Ofori (72')

Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf

Wolf - Savic, Touglo , Oberdorf, Hartherz - Piotrowski , Prib , Shipnoski , Bunk , Peterson - Iyoha

Im zweiten Abschnitt und nach acht Wechseln erzielten Bunk, der kurz vor Ende mit Krämpfen vom Platz musste, Marcel Sobottka, Felix Klaus, Tyger Lex Lobinger und Kelvin Ofori die weiteren Tore zum 11:0-Endstand für die Mannschaft von Preußer, der an der Linie die Begegnung in großer Gelassenheit verfolgen konnte. "Das war ein ordentlicher Auftritt, und ich bin froh, dass die jungen Spieler sich so eingebracht haben", sagte der zufriedene Trainer nach seiner Spiel-Premiere für die Fortuna.

Norbert Krings