Bundesliga

Medien: MT Melsungen trennt sich von Trainer Gudmundsson

Nach Fehlstart in die Saison

Medienberichte: Melsungen trennt sich von Trainer Gudmundsson

Ist laut Medienberichten nicht mehr Trainer in Melsungen: Gudmundur Gudmundsson (li., neben Elvar Oern Jonsson)

Ist laut Medienberichten nicht mehr Trainer in Melsungen: Gudmundur Gudmundsson (li., neben Elvar Oern Jonsson) imago images/Eibner

Nach Angaben der Hessisch-Niedersächsischen Allgemeinen (HNA) stand das Training am Freitag bereits nicht mehr unter der Leitung von Gudmundsson. Tags zuvor unterlag Melsungen den Füchsen Berlin mit 25:33, es war die zweite Niederlage am dritten Spieltag für die noch sieglosen Melsunger.

Der Klub, bei dem unter anderem die deutschen Nationalspieler Silvio Heinevetter, Timo Kastening, Julius Kühn, Tobias Reichmann, Finn Lemke und Kai Häfner aktiv sind, äußerte sich bislang nicht zu den Berichten. Laut HNA könnte Robert Hedin interimsweise das Amt des Trainers übernehmen. Der 55-Jährige war bereits zwischen 2007 und 2009 bei der MT an der Seitenlinie verantwortlich.

Gudmundsson, der auch die isländische Nationalmannschaft coacht, hatte das Traineramt in Melsungen im Februar 2020 übernommen.

kon/sid