2. Bundesliga

Marseiler ist Paderborns dritter Neuzugang

Mittelfeldspieler unterschreibt für zwei Jahre

Marseiler ist Paderborns dritter Neuzugang

Unterhachings Luca Marseiler schließt sich zur kommenden Saison dem SC Paderborn an.

Unterhachings Luca Marseiler schließt sich zur kommenden Saison dem SC Paderborn an. imago images

"Luca ist ein vielseitig einsetzbarer Mittelfeldspieler, zu dessen Stärken unter anderem eine starke Ballbehandlung und ein gutes Auge für die jeweilige Spielsituation gehören. Mit diesen Fähigkeiten findet er vor allem auch Lösungen in engen Räumen. Beim SCP07 kann er den nächsten Schritt in seiner Karriere machen", wird Sport-Geschäftsführer Fabian Wohlgemuth auf der SCP-Website zitiert.

Marseiler unterschrieb in Paderborn einen Vertrag über zwei Jahre bis Juni 2023. Er ist nach dem Australier John Iredale, der vom VfL Wolfsburgs II nach Ostwestfalen wechselt, und Marco Schuster von Waldhof Mannheim der dritte Neuzugang des SCP für die kommende Spielzeit. Hinzu kommt noch der neue Coach Lukas Kwasniok, der ab Sommer für Steffen Baumgart übernimmt, der zum 1. FC Köln wechseln wird.

Marseiler wurde in der Jugend des FC Bayern München ausgebildet und wechselte 2013 nach Haching. Bei den Oberbayern feierte er 2015 auch sein Profidebüt und kam seitdem in 74 Drittligaspielen (zwölf Tore) sowie 39 Regionalligapartien für die SpVgg zum Einsatz. "Dieser Schritt fällt mir wirklich nicht leicht. Mit dem Angebot aus Paderborn hat sich aber für mich eine sehr große Möglichkeit ergeben", sagte Marseiler zum Abschied.

Mit den Unterhachingern stieg Marseiler in der laufenden Spielzeit von der 3. Liga in die Regionalliga Bayern ab.

jer

Diese Zweitliga-Sommerneuzugänge stehen bereits fest