3. Liga

Marque und Plut unterschreiben in Saarbrücken

Saarbrücken: FC verpflichtet zwei ehemalige Meister

Marque und Plut unterschreiben in Saarbrücken

Frisches Personal für den FC Saarbrücken: Francois Marque (li., hier gegen Lionel Messi) und Vito Plut verstärken den FCS.

Frisches Personal für den FC Saarbrücken: Francois Marque (li., hier gegen Lionel Messi) und Vito Plut verstärken den FCS. imago

Das gab der Verein am Mittwoch auf seiner Website bekannt. Somit stehen Trainer Sasic zwei neue Alternativen zur Verfügung, um sich aus dem Tabellenkeller zu befreien und einen Nichtabstiegslatz zu erreichen. Das Unterfangen glückte Sasic in vier Partien (nur vier Punkte) bisher nicht, die Saarländer hängen auf dem vorletzten Tabellenrang fest.

"Wir haben in den nächsten Wochen und Monaten eine ganz schwierige Aufgabe vor der Brust", weiß der 54-Jährige. "Wir müssen versuchen, beide jetzt so schnell wie möglich in die Mannschaft zu integrieren, damit wir davon auch hoffentlich schon kurzfristig profitieren können", verspricht er sich einen Schub für die Mannschaft.

Spielersteckbrief Marque
Marque

Marque Francois

Spielersteckbrief Plut
Plut

Plut Vito

3. Liga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
1. FC Heidenheim 1. FC Heidenheim
29
2
RB Leipzig RB Leipzig
24
3
SV Darmstadt 98 SV Darmstadt 98
22
Trainersteckbrief Sasic
Sasic

Sasic Milan

Plut war zuletzt für Waasland-Beveren in der belgischen Jupiler Pro League aktiv. Davor stand der Slowene unter anderem in seinem Heimatland bei NK Maribor unter Vertrag, wo er zwei Meistertitel und einen Pokalsieg feierte. Auch für die U-21-Nationalmannschaft Sloweniens war der 25-Jährige elfmal im Einsatz. Vom französischen Erstligisten SC Bastia kommt der 30-jährige Marque. Der Franzose war von 2006 bis 2009 beim FC Basel aktiv und bestritt bei den Schweizern 85 Partien, unter anderem fünf Begegnungen in der Champions League (Saison 2008/09). Zudem gewann er 2007 den Schweizer Pokal sowie 2008 das Double aus Pokal und Meisterschaft mit den Eidgenossen.

Kein Druck für die Neuen

"Wir freuen uns, dass sich beide für den FCS entschieden haben und wir ab sofort mit ihnen planen können", kommentiert Sasic die Verpflichtungen, nimmt aber zugleich den Druck von den Neuen. Man könne keine Spieler in körperlich bestem Zustand erwarten, da beide Akteure seit Sommer vereinslos waren: "Natürlich sind beide aktuell erst bei 60 bis 70 Prozent."